Fachbegriffe

BaufachbegriffeWer ein Haus bauen oder sanieren möchte, wird regelmäßig mit Begriffen aus dem Bauwesen konfrontiert. Wenn Handwerker, Hausanbieter und Baufirmen ihre Kunden mit Fachvokabular zu beeindrucken versuchen, können durchaus viele Fragen offen bleiben. Damit dies nicht so bleibt, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Begriffe und Fachwörter aus der Baubranche so verständlich wie möglich erklärt. Wir hoffen sehr, dass Ihnen unser Baulexikon eine kleine Hilfe ist. Wir werden es immer wieder um weiteres Fachvokabular ergänzen.

Sofern Sie einen Begriff nicht finden konnten, dann schreiben Sie uns bitte! Wir werden Ihnen direkt antworten und den Fachbegriff schnellstmöglich auch hier ergänzen.

 

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Parallel-Schiebe-Kipp-Tür

Diese Türvariante lässt sich sowohl gekippt als auch komplett öffnen. Bei der vollständigen Öffnung wird der bewegliche Fensterteil parallel zum festen Fensterelement zur Seite geschoben. Diese Türen werden in der Regel als Balkon- oder Terrassentür verwendet.

Synonyme - PSK-Tür
Passivhaus

Als Passivhaus wird ein Gebäude bezeichnet, in dem keine klassische Heizungsanlage zum Einsatz kommt. Die Erwärmung der Innenräume wird dabei durch die Nutzung vorhandener Ressourcen erzielt, zusätzlich verfügt das Passivhaus über eine aufwändige Wärmedämmung der Gebäudehülle, sodass möglichst wenig Wärmeenergie verloren geht. Fast alle Passivhäuser verfügen über eine Ausrichtung nach Süden, um die die Sonnenenergie effektiv zu nutzen.

Ausführliche Informationen finden Sie auf hausbauberater.de/energieeffizient-bauen/passivhaus.

Passivhausstandard

Häuser, die dem Passivhausstandard entsprechen, müssen einen Jahresheizwärmebedarf von weniger als 15 kWh/m² haben. Erreicht wird dieser geringe Heizbedarf durch extreme Wärmedämmung und die Rückgewinnung von Wärme über Wärmetauscher. Zudem ist die Solarenergieerzeugung ein wesentlicher Faktor, damit ein Gebäude den Passivhausstandard erfüllt.

Ausführliche Informationen finden Sie auf hausbauberater.de/energieeffizient-bauen/passivhaus.

Synonyme - Passivhaus
Passplatten

Passplatten werden immer dann für Geschoss- und Dachdecken benötigt, wenn die reguläre Plattenbreite von 2,53 m nicht eingehalten werden kann. Sie können in unterschiedlichen Passformen angefertigt werden.

Perimeter-Dämmung

Eine Perimeter-Dämmung dämmt als außenliegende Wärmedämmung alle Bauteile, die mit dem Erdreich in Kontakt kommen, was in der Regel auf den Keller zutrifft. Für die Perimeter-Dämmung werden spezielle Dämmstoffe verwendet, die in der Lage sind, den Erddruck und die Gebäudelast abzufangen - je nachdem, ob die Dämmung bei Seitenwänden oder einer Bodenplatte verbaut wird.

Synonyme - Perimeterdämmung
Pfusch

Pfusch oder Pfusch am Bau ist ein gängiger Begriff für Baumängel. Baumängel können aus vielerlei Gründen entstehen – dazu gehören unqualifiziertes Arbeiten, minderwertiges Material, mangelnde Bauaufsicht, oder Zeitdruck. Pfusch am Bau ist der häufigste Grund, warum es zu Bauprozessen vor Gericht kommt. Siehe auch Baumangel.

Synonyme - Mangel, Mängel, Baumangel, Baumängel
Pilzsporen

Pilzsporen (Schimmelsporen) verbreiten sich grundsätzlich durch die Luft. In Gebäuden kann es zu Schimmelpilz kommen, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch und ein entsprechendes Nahrungsangebot für die Pilzsporen vorhanden ist. In Gebäuden können Tapeten, Gipskartonplatten, aber auch andere Wand- und Bodenbeläge sowie Staub und Schmutz die Nahrungsgrundlage für Pilzsporen sein.

Siehe auch hausbauberater.de/bauwissen/schimmelsporen-entstehung-erkennung-behandlung-und-vorbeugung.

Plansteine

Analog zu Planziegeln werden auch Plansteine mit sehr geringen Toleranzen gefertigt. Zudem sind sie mit einem Verbindungssystem nach dem Nut- und Federprinzip versehen. Die Steine können daher im Dünnbettverfahren vermauert werden. Das bedeutet: Nur die erste Schicht wird mit einem relativ dicken Mörtelauftrag vermauert, für die restlichen Schichten reicht eine sehr dünne Mörtelschicht aus, um die gleiche Stabilität wie ein herkömmlich gefertigtes Mauerwerk zu erreichen.

Planungskontrolle

Planungskontrolle ist beim Hausbau in mehrfacher Hinsicht ein wichtiges Thema. Die Bauaufsichtsbehörde wacht darüber, ob bei der Planung und Bauausführung alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Auf der Baustelle obliegt die Planungskontrolle dem Bauleiter. Er ist dafür verantwortlich, dass alle Arbeiten der Planung entsprechend ausgeführt werden.

Planungssicherheit

Für jeden Bauherren ist eine größtmögliche Planungssicherheit wichtig. Diese umfasst im Wesentlichen die Baukosten und die Dauer der Bauzeit. Fertighausanbieter und Baufirmen für schlüsselfertigen Hausbau haben sich darauf spezialisiert, Häuser und Wohnungen zum Festpreis und zu einem vertraglich festgelegten Übergabetermin fertigzustellen. Sie bieten damit eine größtmögliche Planungssicherheit.

© 2019 Hausbauberater