Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter 0340 530 952 03 .

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

NaturzugkesselDas Jahrhunderte alte System des Naturzugkessels ist die preiswerteste Holzheizung und eher vergleichbar mit einem Heizkamin, dessen Wärme abgeleitet wird. Er arbeitet ohne jegliche Regeltechnik und verfügt nur über eine Vorrichtung, die auf den Vorgang der Verbrennung einwirkt: eine Luftklappe. Diese blockiert den natürlichen Zug der Verbrennungsluft oder lässt ihn passieren.

Einfache Wärmeerzeugung

Besonders vorteilhaft ist die mögliche Nutzung von Brennstoffen aller Art: In einem Naturzugkessel können nicht nur Scheit- oder Restholz, sondern auch Holzabfälle, Steinkohle, Holzkohle, Pellets, Holzschnitzel, Briketts und andere feste Brennstoffe für den Verbrennungsprozess eingesetzt werden – selbst lästiges Geäst aus dem Garten ist mit dem Naturzugkessel für Heizwärme nutzbar.

Da die Verbrennung der Brennstoffe in einem Naturzugkessel nur unpräzise erfolgt, ist es ratsam, bei der Montage einen Pufferspeicher einzuplanen. Bei einigen Naturzugkesseln wird das Öffnen und Schließen der Luftklappe nicht von Hand bedient, sondern über einen Thermostat gesteuert. Dies kann effizienter sein als die ausschließlich manuelle Bedienung.

Ein Naturzugkessel ist besonders gut für Standorte geeignet, die nicht über einen Elektrizitätsanschluss verfügen (z. B. Anbauten, Scheunen), da keine Zuführung von Strom für Gebläse oder andere Steuerungselemente erforderlich ist. Zudem ist es möglich, den Naturzugkessel als unterstützendes Heizelement für Öl- oder Gasheizungen zu verwenden, wodurch der Verbrauch fossiler Brennstoffe gesenkt werden kann.

Der Norm-Nutzungsgrad liegt bei den meisten Geräten zwischen 75 und 85 Prozent und damit unter denen anderer Holzheizsysteme. Das hat zur Folge, dass ein gewisser Teil der freigesetzten Wärmeenergie nicht genutzt werden kann, was sich negativ auf die Umweltbilanz niederschlägt.

Anschaffungspreis und Gesetze

Der Naturzugkessel ist mit einem Anschaffungspreis von zwei- bis dreitausend Euro vergleichsweise günstig. Allerdings geht während des Verbrennungsvorgangs relativ viel Energie verloren und die Verbrennung erfolgt nicht immer vollständig. Im Vergleich zu anderen Holzheizungen ist ein höherer Brennstoffbedarf einzuplanen. Dennoch ist der Bedarf an Brennmaterialien bei diesem Heizsystem deutlich günstiger als beim Heizen mit Öl oder Gas.
Da der Naturzugkessel im Vergleich zu anderen Holzheizsystemen höhere Emissionswerte aufweist, ist in Bezug auf Gesetzmäßigkeiten Vorsicht geboten. Sollten die Vorgaben weiter verschärft werden, kann mit Nach- oder Umrüstungen gerechnet werden. Dies gilt aber hauptsächlich für ältere, weniger effiziente Systeme, die erhöhte Schadstoffemissionen aufweisen.

Vorteile auf einen Blick

  • Günstig in der Anschaffung
  • Flexible Brennstoffe
  • Besonders für das gelegentliche Zuheizen mit Holz geeignet

Nachteile auf einen Blick

 

 

Plagiate dieser Website werden entdeckt.