Pfahlgründung

BegriffDefinition
Pfahlgründung

Eine Pfahlgründung findet oft auf Baugrund mit unzureichender Tragfähigkeit Anwendung und gehört zu den ältesten Gründungsmethoden. Die dafür verwendeten Pfähle sind im Bauwesen unterschieden nach Herstellungsart, Methode des Einbaus sowie dem Verfahren.

Herstellung

  • Fertigpfähle
    Die Montage erfolgt entweder in voller Länge oder in geteilten Stücken.

  • Ortbetonpfähle
    Dafür wird ein Bohrloch geschaffen, in dem die Pfähle betoniert werden.

  • Verbundpfähle
    Sie bestehen aus einem vorproduzierten Tragglied aus Beton oder Stahl sowie Zementmörtel. Dieses wird in ein Bohrloch eingesetzt und an gleicher Stelle mit dem Mörtel verpresst. Dadurch ergibt sich eine Verbindung von Baugrund und Tragglied.

  • Energiepfähle
    Sie sind in der Lage, die oberflächennahe Erdwärme oder auch Geothermie zu nutzen. Am besten eignen sich dafür Ortbetonpfähle aufgrund ihrer ohnehin bereits eingebauten PE-Rohre. Diese werden nach erfolgreich abgeschlossener Pfahlgründungsarbeiten horizontal an die Wärmepumpen der Energiezentrale angeschlossen.Die Einbaumethoden für Pfahlgründungen sind vielfältig. Sie hängen einerseits von der Beschaffenheit des Untergrundes ab und andererseits von der Herstellungsart der Pfähle.

Folgende Art und Weisen für den Einbau von Pfahlgründungen sind generell möglich:

  • Bohren
  • Rammen
  • Rütteln
  • Schrauben
  • Spülen
  • Verpressen

Der Einsatz von Rammpfählen bringt zwei entscheidende Nachteile mit sich.

  1. Es ist vergleichsweise viel Platz für das benötigte Rammgerät notwendig.
  2. Es treten starke Erschütterungen auf, die negative Auswirkungen auf die Bauumgebung haben können.

Für die Pfahlgründung werden aktuell folgende Verfahren von Baufirmen benutzt:

  • Pfahlgründungsverfahren mit Erdaushub
  • Pfahlgründungsverfahren mit Erdreichverdrängung
  • Verdrängungsbohrverfahren
    Dabei erfolgt eine Verdichtung des Bodens am Pfahlmantel. Bei diesem Verfahren fällt kein oder kaum Aushub an, was zusätzlich die Kosten für die Entsorgung des ausgehobenen Erdreiches reduziert oder sogar wegfallen lässt. Außerdem sorgt dieses Verfahren für eine merklich größere Tragfähigkeit im Vergleich zu klassischen Bohrverfahren.

Im Hinblick auf die Kosten einer Pfahlgründung lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen treffen. Zu viele Faktoren beeinflussen letztendlich den finanziellen Aufwand.

Dazu gehören:

  • Art und Aufbau des Bodens
  • Kosten für ein Bodengutachten
    Oft sind Tiefbohrungen für eine genaue Begutachtung erforderlich, die die Kosten für das Gutachten erhöhen.
  • Methode der Wahl für die Pfahlgründung
  • Statischen Rahmenbedingungen beim Bauvorhaben
  • Menge der einzusetzenden Pfähle
  • Maße der Pfähle - Durchmesser und Länge
  • Kosten für die Errichtung einer Baustelle
  • Regionale Unterschiede bei den Baukosten

 

Zugriffe - 449

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau