Bauherrenberater

BegriffDefinition
Bauherrenberater

Bei den Bauherrenberatern unterscheidet man zwischen dem unabhängigen und dem abhängigen Bauberater.

  1. abhängige (gebundene) Bauherrenberater
    Abhängige Bauherrenberater finden sich meistens auf Musterhausausstellungen oder Baumessen. Sie beraten die Bauherren in allen Belangen, die mit der Hausbaufirma zu tun haben, für die sie arbeiten. Der angehende Bauherr sollte immer im Hinterkopf behalten, dass der abhängige Berater nicht seine Interessen vertritt, sondern die seines Auftraggebers.

  2. unabhängige Bauherrenberater
    Der unabhängige Bauherrenberater berät den Bauherrn bei dem komplexen Thema des Hausbaus. Er verfügt über das notwendige Wissen und Können aus dem gesamten Umfeld der Immobilienwirtschaft. Damit unterstützt er den Bauherrn dabei, kompetente Entscheidungen zu treffen. Der Bauherrenberater plant gemeinsam mit dem Bauherrn das Immobilienprojekt und unterstützt den Projektablauf der Bauarbeiten. Dabei kann er als Teamleiter agieren, der die einzelnen Projektabschnitte koordiniert und das Team für die einzelnen Projektabschnitte zusammenstellen. Ferner achtet er darauf, dass alle gesetzlichen Verordnungen der verschiedenen Bauphasen eingehalten werden.
    Unabhängige Bauherrenberater beraten in juristischen, finanziellen, baulichen und nutzungsoptimierenden Aufgaben den Bauherrn. Er ist nicht in allen Bereichen ein Fachmann. Die juristischen Belange verweist er zum Beispiel an Vertrauensanwälte für Baurecht. Seine Hauptaufgabe ist es, den Bauherrn vor gravierenden Fehlentscheidungen zu schützen und eine falsche Herangehensweise an die Bauplanung zu vermeiden. Da der unabhängige Bauherrenberater vom Bauherrn bezahlt wird, kann sich der Bauherr darauf verlassen, dass seine Interessen im Vordergrund stehen.

Siehe auch:

Synonyme: Bauberater, Hausbauberater

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau