Ziegel

BegriffDefinition
Ziegel

Als Ziegel bezeichnet man eine Baueinheit aus geformter Tonerde und Lehm. In der heutigen Zeit werden Ziegel auch mit Zuschlagstoffen wie Sägemehl, Papierfangstoff oder Polystyrolkugeln hergestellt. Ziegel gehören zu den meist verwendeten Baustoffen im Bauwesen und können Backsteine, Mauersteine oder Klinker sein.

Für die Herstellung von Ziegeln werden die Rohmaterialien Ton oder Lehm in einem Ziegelwerk auf die gewünschte Korngröße zerkleinert und zermahlen. Der zerkleinerte Ton wird anschliessend durchfeuchtet bis er die erforderliche Plastizität und Bindefähigkeit erhalten hat. Dieser Prozess macht ihn formbar. Der Ton wird mit Hilfe einer Presse geformt, getrocknet und anschliessend in Öfen mit Temperaturen zwischen 500 und 1800 Grad Celsius gebrannt. Die gehärteten Ziegel weisen normalerweise eine rötliche Farbe auf. Eine Mauerziegel wird bei 1000 Grad Celsius und ein Klinker bei circa 1800 Grad Celsius gebrannt.

Feine Unterschiede in der Herstellung und im Verhältnis der Zutaten verpassen den Ziegeln ihre unterschiedlichen Eigenschaften.

  • Mauerziegel
    Für den Bau von Wohngebäuden sind in der Regel handelsübliche Mauerziegel von Interesse. Mauerziegel werden auch als Backsteine bezeichnet. Sie sind strukturell und werden zum Bau des Mauerwerkes verwendet. Normalerweise verschwinden sie hinter Putz und sind nicht sichtbar. Oft sind sie porös und können relativ einfach Wasser aufnehmen und wieder abgeben. Das bedeutet, dass sie nicht voll wettertauglich sind und man muss sie noch durch wetterfesten Aussenputz vor der Witterung schützen.

  • Dachziegel
    Die meisten Dachziegel werden aus Schiefer, gebrannten Ton oder Terrakotta hergestellt, Dachziegel können viele verschiedene Formen, wie gebogen, flach, geriffelt oder ineinandergreifend.Ein Dachziegel kann über 100 Jahre halten und extremen Wetterbedingungen wie starkem Wind und Regen standhalten und sind feuerbeständig. Die hohe thermische Masse von Dachziegeln hilft auch bei der Regulierung von Innentemperaturen. 
  • Verblender
    Klinker hingegen erhalten durch den sehr langen Brennungsprozess eine angeschmolzene Oberfläche. Das macht einen Klinker härter aber auch wasserfest. Deshalb eignen sie sich hervorragend für Fassaden und Sichtmauerwerke. Klinker sind pflegeleicht, haben eine Lebensdauer von 100 Jahren und behalten ihre ursprüngliche Farbe. Sie sind versintert und besonders druckfest.

Die Maße und Eigenschaften von Mauersteinen und Klinkern sind unter anderem in den Normen DIN 105-100 und der DIN 1053 geregelt.

Weitere Information zum Thema Ziegel finden Sie hier: https://www.hausbauberater.de/bauweisen/massivhaus/ziegel

 

Zugriffe - 5479

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau