Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Biberschwanz

Begriff Definition
Biberschwanz

Der Biberschwanz ist der in Deutschland meistverbreitete Dachziegel. Auch über die Grenzen Deutschlands hinaus ist er auf vielen Dächern vorzufinden. Jedoch besteht ein sehr hoher Materialverbrauch, um sein Dach mit Biberschwänzen eindecken zu lassen und er ist im Vergleich zu anderen Dachziegeln eine eher kostenintensive Variante, weshalb er bei Neueindeckungen von Häusern kaum mehr genutzt wird.

Die Form dieser Dachziegel ist eher flach und an der Unterkante halbrund geformt, was stark an das Aussehen eines Biberschwanzes erinnert. Daher stammt wahrscheinlich auch der Name des Dachziegels. Auch andere Formen des Biberschwanzes, wie zum Beispiel der Rautenspitzbiber oder der Turmbiber, sind auf deutschen Dächern vorzufinden. Jede dieser Formen sorgt für eine ganz eigene Charakteristik einer Dachfläche und hebt den individuellen Stil eines Eigenheims hervor. Obwohl der Biberschwanzziegel auf den Dächern von Neubauten kaum zu sehen ist, wird er bei Restaurationen von denkmalgeschützten Bauten immer noch gerne verwendet, denn damit kann ein historisch korrekter Eindruck gewahrt werden.

Die Dachziegelform Biberschwanz wurde nachweislich erstmals im 14. Jahrhundert verwendet. Weite Teile der Nürnberger Altstadt, wie zum Beispiel die Nürnberger Burg, sind mit Ziegeln eingedeckt, die an eine mittelalterliche Form des Biberschwanzes erinnern.

Von weiten betrachtet erinnert ein Dach, das mit Biberschwanzziegeln gedeckt ist, an Fischschuppen. Der Biberschwanz wird in zwei überlappenden Lagen auf die Dachkonstruktion verlegt und haftet auch bei sehr steilen Dächern ohne eine zusätzliche Verankerung sehr gut. Es wird bei der Eindeckung zwischen drei Arten unterschieden, von denen heute aber nur noch zwei angewendet werden:

  • Kronendeckung
  • Doppeldeckung
  • Einfachdeckung

Die Einfachdeckung wird heutzutage meistens nur noch für Restaurationen denkmalgeschützter Bauten verwendet.

Alles Wissenswerte zum Thema Dacharten und Dachformen finden Sie hier: https://www.hausbauberater.de/bauwissen/dachformen-fuer-den-hausbau

 

Zugriffe - 2275

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau