Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Nutzungsgrad

Begriff Definition
Nutzungsgrad

Unter Nutzungsgrad wird im Allgemeinen das Verhältnis vom Nutzen zum Aufwand verstanden. Auch in der Heiztechnik ist der Nutzungsgrad ein wichtiger Begriff. Der Nutzungsgrad von Gebäudewärmeanlagen ist ein Maß dafür, wie viel im Energieträger gespeicherter Energie tatsächlich in einer Heizperiode genutzt werden kann.

Der Wert des Nutzungs- beziehungsweise Wirkungsgrades liegt zwischen null und eins, wobei ein Wert von Eins einer 100 %gen Umwandlung der zugeführten Energie in Wärme entspricht. Je höher der Wert ist, umso effizienter arbeitet die Anlage.

Der Wirkungsgrad kann beim Vergleich verschiedener Heizungsanlagen hilfreich sein. Jedoch sollten Immobilieneigentümer beim Entscheid für eine neue Heizungsanlage auch dem Nutzungsgrad Beachtung schenken, um eine gute Wahl zu treffen. Die Effizienz einer Anlage ist nämlich stark von der Nutzung abhängig. So hat zum Beispiel ein Heizkessel, der unter voller Auslastung einen optimalen Wirkungsgrad erzielen würde, dessen Kapazität jedoch nicht vollständig ausgenutzt wird, einen deutlich kleineren Nutzungsgrad. Deshalb kann der Nutzungsgrad einer Heizung nur individuell bestimmt werden.

In den Hersteller-Geräteunterlagen ist der Normnutzungsgrad angegeben. Die Berechnung findet hierfür laut DIN 4702 T8 statt. Immobilieneigentümer können diesen angegebenen Wert als Orientierungshilfe nutzen, um ein für ihn passendes Modell zu finden.

Bei bereits bestehenden Anlagen kann der Nutzungsgrad beispielsweise durch eine Isolierung der Heizungsrohre gesteigert werden. Somit können Verteilungsverluste verringert werden und durch den Einbau moderner Heizungsregler die Wärme optimal im Gebäude verteilt werden. Auch ein hydraulischer Abgleich dient dazu, die Effizienz einer Heizung zu erhöhen.

 

Zugriffe - 5475

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau