Druckverfahren

Begriff Definition
Druckverfahren

Das (Überdruck-) Verfahren kommt zum Einsatz, wenn die Dämmschicht unterhalb des Estrichs bei einem Wasserschaden feucht geworden ist. Hier reicht eine übliche Raumtrocknung nicht aus. Die Raumluft, die von Luftentfeuchtern getrocknet wurde, wird durch Bohrungen durch die durchfeuchtete Dämmschicht gedrückt. Diese Luft nimmt dort die Feuchtigkeit auf und transportiert sie über die Randfugen zwischen Mauer und Estrich in die Raumluft. Dort wird sie von den Luftentfeuchtern wieder getrocknet.

Synonyme: Überdruckverfahren

© 2019 Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau