Talkumpulver

BegriffDefinition
Talkumpulver

Talkum ist ein Magnesium-Silikat-Hydrat und wird oft als Verdickungs- und Füllmittel eingesetzt wird. Aufgrund seiner weichen und wasserabweisenden Eigenschaft wird Talkum meistens in Pulverform eingesetzt, denn es ist dadurch vielseitig verwendbar. Talkum wird zur Füllung von Polyester und Epoxidharzen zum Beispiel für die Herstellung von Kunststein, Spachtelmasse und Farben verwendet. TAlkumpulver vermindert die Schrumpfung während der Härtung und führt zu einer verbesserten Schleifbarkeit wie beispielsweise bei Spachtelmassen. Es besitzt auch eine wasserbindende Eigenschaft und ist frei von Asbest und Quarz. Talkum besitzt eine grauweiße Färbung und eine Lösungsbeständigkeit in Wasser, organischen Lösungsmitteln, verdünnten Säuren sowie Laugen.

  • Ergibt sehr leichte, gut schleifende Füllmassen.
  • Vermindert das Schrumpfen von Harzsystemen.
  • Verbesserung von mechanischen Eigenschaften.
  • Wird zum Andicken von Harzen genutzt.
  • Dient als Formpulver für Metallguss in Silikon

Talkum wird als Verstärkungs- und Füllmittel zum Beispiel für Dichtungs- und Fußbodenmassen, Poliermittel, Isoliermittel und zum Unterbodenschutz verwendet. Auch Lasur- und Mattfarben und Korrosionsschutzlacke beinhalten Talkum. Die Pharmaindustrie setzt Talkum als Gleitmittel für Tabletten und als Basis für medizinisches Puder ein. In der Kosmetikindustrie ist Talkumpulver Bestandteil von Babypuder und in der Lebensmittelindustrie wird Talkumpulver als Trennmittel und Trägerstoff benutzt.

Beim Einatmen von größeren Mengen Talkumpulver ist Vorsicht geboten. Das kann zu Entzündungen der Atemwege führen.

 

Synonyme: Magnesium-Silikat-Hydrat,Magnesiumsilikat

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau