Asbest

BegriffDefinition
Asbest

Asbest sind unterschiedliche faserförmige und in der Natur vorkommende Silikatmineralien. Ihre Vorkommen in der Natur sind zum Beispiel unter der Erdkruste anzutreffen.

Im Allgemeinen unterscheidet man 6 Arten von Asbest, wobei Weißasbest am häufigsten seine Verwendung fand. Weißasbest ist auch unter dem Namen Chrysotil bekannt und wurde am Bau in Form von sogenannten Armierungsfasern in Asbestzement genutzt.

Die EU hat diesen Baustoff verboten, da durch das Einatmen von Asbestfasern krebserregende Krankheitssymptome festgestellt wurden. Um zu erkennen, ob Asbest im Bau eines Objektes Verwendung gefunden hat, ist es ratsam eine Asbest-Analyse von einer Fachfirma durchführen zu lassen. Diese Untersuchungen werden in einem Asbest-Labor anhand einer kleinen Probe des verdächtigen Materials durchgeführt. Diese Proben werden zum Beispiel von Asbestplatten oder Asbest-Eternit entnommen. Falls die Probe während der Untersuchung positiv ausfallen sollte, so muss erneut eine Fachfirma herangezogen werden, um die asbesthaltigen Bauteile zu entsorgen. Der Preis für eine derartige Entsorgung beläuft sich im Moment auf 30 bis 35 Euro pro Quadratmeter, wobei die Kosten für die Anfahrt und Gerüstkosten noch zusätzlich anfallen. Die Nutzung von Asbest ist derzeit in den meisten Industrieländern verboten, es wird jedoch weiterhin in Schwellen- beziehungsweise Industrieländern verbaut und genutzt.

Synonyme: Weißasbest, Bergflachs,Amiant

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau