Solarpumpe

BegriffDefinition
Solarpumpe

Solarpumpen können ein Teil von Solaranlagen sein. Solaranlagen (Photovoltaik) wandeln Sonnenenergie in Elektrizität um, die zum Betrieb von Solarpumpen notwendig sind. Das Solarpumpsystem zieht Wasser aus dem offenen Brunnen, dem Bohrloch, dem Bach, dem Teich, dem Kanal und so weiter. Das System benötigt einen sonnigen Bereich für die Installation der Solarmodule.

Manche Solarpumpen können bis zu 100 Meter Wasser aus der Tiefe an die Oberfläche transportieren. Diese speziellen Solarpumpen finden verstärkte Anwendung, wenn die Wasserversorgung tiefer als 5 Meter von der Oberfläche entfernt ist. Alle Solarpumpen können direkt mit Sonnenkollektoren betrieben werden. Es ist empfehlenswert das Wasser tagsüber zu pumpen, wenn die Sonne scheint und in einem Tank zu speichern. Dadurch kann es jederzeit bei Bedarf genutzt werden. Es ist ebenfalls empfehlenswert, Wasser für mehrere Tage zu pumpen und aufzubewahren, um für nicht sonnige Tage einen Vorrat zu haben.

Die meisten Solarwasserpumpen sind direkt an die Solarmodulen angeschlossen und benötigen keine Batterien. Die Verwendung von Batterien kann eine ansonsten unkomplizierte Anwendung erschweren. Anstatt Strom in Batterien zu speichern, ziehen es die meisten Menschen vor, das Wasser in einem Vorratsbehälter zu speichern. Die Ausnahme ist, wenn eine Druckerhöhungspumpe verwendet wird. Eine Druckerhöhungspumpe ermöglicht es, auch nachts oder an Regentagen, Wasser in einem Haus zu haben. Diese Art von Pumpen benötigen Batterien, um den notwendigen Strom zuliefern.

 

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau