Planungssicherheit

Begriff Definition
Planungssicherheit

Planungssicherheit ist das A und O eines jeden Bauvorhabens. Ohne eine detaillierte und umsetzbare Planung können Verzögerungen während der Bauphase eintreten. Sie umfasst sämtliche Kosten für ein Bauprojekt sowie die dafür aufzubringende Zeit vom ersten Spatenstich bis hin zur Schlüsselübergabe.

Die größte Planungssicherheit erhalten Bauherren, wenn sie sich von einem Generalunternehmer ein Haus in schlüsselfertiger Ausführung bauen lassen. In diesem Fall wird das Eigenheim zum Festpreis innerhalb einer vertraglich vereinbarten Bauzeit errichtet. Zusätzliche Planungssicherheit für den Bauherrn bringen die im Bauplan aufgelisteten Zahlungsfälligkeiten der einzelnen Bauphasen.

Soll der Hausbau in Eigenregie oder nach herkömmlicher Methode erfolgen, ist ein Bauablaufplan unerlässlich. Darin sind alle Phasen des Bauprojektes detailliert beschrieben und dienen für alle beteiligten Gewerke als Stütze für eine termingerechte Umsetzung der Arbeiten.

 

Zugriffe - 11618

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau