Rückstau

BegriffDefinition
Rückstau

Rückstau entsteht, wenn das Wasser, zum Beispiel bei sehr starken Regenfällen wie Hochwasser, Überschwemmung oder durch verstopfte (Abfluss-) Leitungen, nicht schnell genug oder gar nicht mehr abfließen kann. Die Folge ist ein Stau des Abwassers im Gebäude oder auf der Straße, der bei unzureichendem Schutz enorme Schäden an der Bausubstanz verursachen kann.

Weitere Gründe für einen Rückstau können sein:

  • Ausfall der Pumpen, Rohrbruch oder Schäden am Kanal
  • Gesteigerter Zufluss von Abwasser, verursacht durch Einsätze der Feuerwehr, Spülungen der Kanäle oder durch außerplanmäßige Anschlüsse an das Kanalnetz
  • Hochwasser eines Bachs oder Flusses
  • Kanalabsperrung oder -umleitung durch Instandsetzungsarbeiten

Tritt einer oder mehrerer dieser Fälle ein, ist ab einem bestimmten Zeitpunkt die Schwelle erreicht, bei der das Kanalsystem überlastet ist. Nun steigt der Pegel des Wassers über die Rückstauebene, welche den höchstmöglichen Stand des Wassers darstellt. Sie liegt zumeist auf der Höhe der Straßenoberkante. Alle Räumlichkeiten, die sich unterhalb dieser Ebene befinden, laufen mit Abwasser voll.

Zur Vermeidung von Schäden durch Überflutungen empfiehlt sich der Einbau von Rückstausicherungen beziehungsweise Rückstauverschlüsse in die Rohrsysteme. Sie verhindern das Einströmen des Abwassers in das Gebäudeinnere. Weist die Abwasserleitungen kein natürliches Gefälle zum Kanal auf, dann bedarf es spezieller Rückstau-Hebeanlagen. Diese Hebeanlagen pumpen das Abwasser mithilfe einer Rückstauschleife über die Rückstauebene und anschließend kann das Wasser in die Kanalisation abfließen.

Darüber hinaus gilt es zu beachten, dass öffentliche Kanäle so angelegt sind, dass sie bei extremen Niederschlägen keinen reibungslosen Abfluss gewährleisten. Das führt zu gelegentlichem Rückstau im Kanalsystem und dessen Anschlussleitungen, wie beispielsweise in Kanalverbindungen zum Wohnhaus. Häufig geben die Kommunen den Rückstauschutz im Rahmen ihrer Abwassersatzung an die Hausbesitzer weiter. Das bedeutet, dass jeder Grundstückseigentümer dazu angehalten ist, seine Immobilie selbst gegen Rückstau zu schützen.

Auf hausbauberater.de/bauwissen/rueckstausicherungen erfahren Sie, warum Rückstausicherungen so wichtig sind.

 

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau