Courtage

BegriffDefinition
Courtage

Eine Courtage ist der umgangssprachliche Begriff der Maklergebühr. Diese wird für einen Immobilienmakler bezahlt, wenn seine Dienste in Anspruch genommen werden. Sie wird bei der Vermittlung oder dem Abschluss eines Vertrages an ihn bezahlt. Im Gegensatz zu einer Maklerprovision ist eine Courtage an keine gesetzlichen Regeln geknüpft und daher zwischen den Parteien frei verhandelbar. Für die meisten Courtagen wird durch die Vertragspartner im Vornherein ein bestimmter Prozentsatz festgelegt. Dieser hängt von der jeweiligen Immobilie, ihrem Wert und der aktuellen Marktlage ab.

Ein Immobilienmakler erhält nach erfolgreicher Vermittlung eines Immobiliengeschäftes die Courtage als Teil der vereinbarten Maklergebühr für seine erbrachten Leistungen. Nach erfolgreichem und vollständigem Vertragsabschluss hat der Makler nur dann Anspruch auf diese Gebühr, wenn der Abschluss durch sein aktives Zutun erreicht wurde. Zur Courtage für Makler gibt es zahlreiche Gerichtsurteile, die schriftliche Fixierung wird empfohlen.

Weitere Informationen zur Courtage finden Sie hier: hausbauberater.de/bauwissen/was-ist-eine-courtage

Tipp

Wir haben uns mit den verschiedenen Themen rund um das Maklergeschäft ziemlich eingehend beschäftigt:

Synonyme: Maklergebühr, Maklerprovision, Provision

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau