1. Magazin
  2. »
  3. Wissen
  4. »
  5. Entrümpelung? Kein Problem!

Entrümpelung? Kein Problem!

entrümpelung

Entrümpelung? Kein Problem!

Das Wichtigste in Kürze

Wieviel kostet eine Entrümpelung?

Die Kosten für eine Entrümpelung können je nach Umfang und Ort variieren, beginnen aber meist bei einigen hundert Euro. Mehr dazu.

Was darf bei einer Entrümpelung in den Container?

Erlaubt sind in der Regel Möbel, Hausrat und Sperrmüll, nicht aber gefährliche Abfälle wie Farben oder Chemikalien. So gelingt die Entrümpelung.

Wer bezahlt eine Entrümpelung beim Umzug ins Pflegeheim?

Häufig übernehmen die Betroffenen oder ihre Angehörigen die Kosten, in einigen Fällen kann aber auch Sozialhilfe oder ein Zuschuss der Pflegekasse in Anspruch genommen werden.

Entrümpelung – ein Begriff, der bei vielen unterschiedliche Gefühle weckt. Vielleicht siehst Du Dich bereits umgeben von Bergen von Dingen, die Du nicht mehr brauchst, oder Du fühlst die Freiheit, die mit weniger Ballast einhergeht. Doch bevor Du in das Abenteuer der Entrümpelung startest, sind hier ein paar Grundlagen, die Du kennen solltest.

Wann kommt eine Entrümpelung in Frage?

entrümpelung
Mit der Hilfe eines professionellen Entrümpelungsunternehmens kann man sich Zeit und Arbeit sparen.

Bei einer Entrümpelung werden überflüssige, nicht mehr benötigte oder als Abfall betrachtete Gegenstände aus einem privaten, gewerblichen oder öffentlichen Bereich entfernt.

Gründe für eine Entrümpelung

  • Umzug: Wer in eine neue Wohnung oder ein neues Haus zieht, möchte oft nicht alles mitnehmen. Eine Entrümpelung hilft, nur die wirklich wichtigen Dinge zu behalten.
  • Nachlass: Nach dem Tod eines Angehörigen müssen die Hinterlassenschaften oft sortiert, aufgeteilt oder entsorgt werden.
  • Renovierung: Vor größeren Renovierungsarbeiten ist es oft notwendig, Räume komplett zu räumen.
  • Veränderungen im Leben: Veränderungen wie die Geburt eines Kindes, der Auszug der Kinder oder der Eintritt in den Ruhestand können Anlass sein, die Wohnung neu zu ordnen.
  • Vermüllung: In manchen Fällen kann eine Wohnung oder ein Haus im Laufe der Jahre so vollgestellt werden, dass eine normale Nutzung der Räume nicht mehr möglich ist. Eine professionelle Entrümpelung kann hier Abhilfe schaffen.

Tipp: Scheue Dich nicht, Dir oder Angehörigen Hilfe zu holen, wenn die eigene Wohnsituation nicht mehr bewältigt werden kann. Ein Neuanfang kann sehr heilsam sein.

Diese Beispiele zeigen, dass Entrümpelungen in vielen Lebenssituationen eine Rolle spielen können und oft helfen, einen Neuanfang zu starten oder einfach mehr Ordnung und Klarheit in das eigene Umfeld zu bringen.

Selbst oder mit professioneller Hilfe entrümpeln?

Wenn Du vor der Entscheidung stehst, eine Entrümpelung selbst durchzuführen oder ein professionelles Entrümpelungsunternehmen damit zu beauftragen, dann gibt es eine Reihe von Faktoren, die Dir die Entscheidung erleichtern können:

1. Umfang der Entrümpelung

Kleinere Entrümpelungen wie das Ausräumen eines Kellers oder einer Garage kannst Du wahrscheinlich selbst erledigen.

Bei der Entrümpelung eines ganzen Hauses, vor allem wenn es viele Jahre bewohnt wurde, oder bei besonders schweren Möbeln und großen Mengen Sperrmüll ist oft professionelle Hilfe nötig.

Es ist daher wichtig, sich vorher ein Bild zu machen, wie die Lage ist und sich gegebenenfalls auch unverbindlich beraten zu lassen.

2. Zeitlicher Aufwand

Hast Du genügend Zeit, um die Entrümpelung selbst durchzuführen? Bedenke, dass es oft länger dauert, als zunächst angenommen.

Professionelle Dienste können oft in einem oder wenigen Tagen viel erreichen. So sparst Du Zeit und kannst Dich anderen Aufgaben widmen.

3. Körperliche Anforderungen

Bei größeren Entrümpelungsaktionen müssen Du oder Deine Helfer in der Lage sein, schwere Gegenstände zu heben. Beachte unbedingt körperlichen Grenzen, um Verletzungen zu vermeiden.

Entrümpelungsteams sind für die körperlichen Anforderungen ausgebildet und verfügen außerdem über die notwendige Ausrüstung, um schwere und sperrige Gegenstände sicher zu handhaben.

4. Emotionale Belastung

Die Sichtung persönlicher Gegenstände kann emotional belastend sein, insbesondere bei einer Haushaltsauflösung nach einem Todesfall.

Ein Unternehmen kann neutral und ohne emotionale Bindung agieren, was den Prozess für die Betroffenen oft erheblich erleichtert.

5. Entsorgung und rechtliche Aspekte

Bei einer Entrümpelung ist auch die anschließende richtige Entsorgung von Materialien wie Elektrogeräten, Farben und anderen potenziell gefährlichen Stoffen wichtig.

Achtung: Es ist außerdem darauf zu achten, dass alle rechtlichen Aspekte, wie z.B. die ordnungsgemäße Entsorgung von Dokumenten mit persönlichen Daten, eingehalten werden.

Professionelle Firmen kennen die Entsorgungsvorschriften und haben oft Verträge mit Recyclinghöfen und Entsorgungsanlagen, die eine umweltgerechte und rechtlich korrekte Entsorgung garantieren.

Wieviel kostet eine Entrümpelung?

Die Kosten einer Entrümpelung können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Größe der zu entrümpelnden Fläche, der Menge und Art der zu entsorgenden Gegenstände, der Notwendigkeit spezieller Entsorgungsverfahren und der regionalen Preisgestaltung.

Kosten einer privaten Entrümpelung

Bei einer privaten Entrümpelung übernimmst Du selbst die Organisation und Durchführung der Arbeiten. Die Hauptkosten hierbei sind:

  • Die Entsorgungsgebühren können je nach örtlicher Regelung und Menge des Abfalls variieren. Kleinere Mengen können oft kostenlos auf dem örtlichen Recyclinghof entsorgt werden, bei größeren Mengen wie Bauschutt oder Sperrmüll können Kosten anfallen.
  • Wenn kein eigenes Transportmittel für die Entsorgung zur Verfügung steht, können Mietkosten für einen Transporter, Anhänger oder Container anfallen.
  • Hinzu kommen außerdem noch Materialkosten wie Kosten für Verpackungsmaterial, Müllsäcke, Handschuhe etc.

Eine private Kellerentsorgung könnte dann z.B. so aussehen: Man mietet einen Transporter für ca. 70-100 Euro pro Tag, kauft Müllsäcke und Handschuhe für 20 Euro und zahlt eventuell 50-100 Euro für die Entsorgung von Sperrmüll und Bauschutt.

Die Gesamtkosten würden sich also auf etwa 140-220 Euro belaufen.

Professionelle Entrümpelung

Professionelle Entrümpelungsdienste bieten eine umfassende Dienstleistung, die das Sortieren, Verladen, Transportieren und die fachgerechte Entsorgung von Abfällen umfasst.

Die Kosten hierfür setzen sich zusammen aus:

  • Arbeitskosten: Abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter und der Dauer der Entrümpelung.
  • Transport- und Entsorgungskosten: Diese sind oft in den Gesamtpreis integriert und können je nach Art und Menge des Abfalls variieren.
  • Zusatzkosten: Für besondere Dienstleistungen wie das Entfernen von Farben, Chemikalien oder Asbest können zusätzliche Gebühren anfallen.

Die professionelle Entrümpelung eines kompletten Einfamilienhauses könnte z.B. zwischen 1.000 und 3.000 Euro kosten, abhängig von der Menge und Art des zu entsorgenden Materials sowie den regionalen Preisen.

Ob du Dich am Ende für eine private oder professionelle Entrümpelung entscheidest, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben, Deinem Budget, Deinen körperlichen Fähigkeiten und der verfügbaren Zeit ab.

Tipps für eine gelungene Entrümpelung

entrümpelung
Ein Container bietet Platz für Müll oder Gegenstände, die nicht mehr gebraucht werden.

Solltest Du Dich entscheiden, selbst die Ärmel hochzukrempeln und zu entrümpeln, dann können Dir die folgenden Tipps und Hinweise helfen:

Planung ist die halbe Miete

Bevor Du den ersten Spatenstich machst oder den ersten Karton packst, ist es wichtig, einen Plan zu haben. Überlege Dir, welche Bereiche Deiner Wohnung oder Deines Büros Du entrümpeln möchtest.

Tipp: Gehe dabei Raum für Raum vor und entscheide, was bleiben kann und was weg muss. Eine Methode ist die sogenannte Vier-Kisten-Methode: Stelle je eine Kiste zum Behalten, Verschenken, Verkaufen und Wegwerfen bereit.

Das erleichtert Dir die Einordnung Deiner Gegenstände/Erinnerungsstücke.

Schritt für Schritt

Es empfiehlt sich, klein anzufangen – das vermeidet Überforderung. Vielleicht mit einer Schublade oder einem Schrank pro Tag und sich dann vorarbeiten.

Systematisches Vorgehen kann hierbei Gold wert sein, um nicht mitten in der Arbeit den Überblick zu verlieren.

Nicht zu unterschätzen ist auch die körperliche Belastung durch das Tragen schwerer Gegenstände. Wenn Du etwas alleine nicht tragen kann, dann warte lieber, bis Du Unterstützung hast. Sicherheit geht vor!

Die emotionale Seite des Entrümpelns

Es kann eine befreiende Erfahrung sein, sich von Dingen zu trennen, die keine Bedeutung mehr haben oder sogar negative Erinnerungen wecken.

Es kann aber genauso auch eine Herausforderung darstellen, besonders wenn es sich um persönliche oder sentimentale Gegenstände handelt.

Gib dir deshalb selbst die Erlaubnis, diesen Prozess in deinem eigenen Tempo zu durchlaufen.

Langfristige Vorteile eines aufgeräumten Lebens

So wie es in Deinem Zuhause aussieht, sieht es auch in Deinem Kopf aus, heißt es oft. Und es stimmt: Ein aufgeräumter Raum kann zu einem aufgeräumteren Geist führen.

Viele Menschen berichten von einem Gefühl der Erleichterung und neu gewonnener Energie nach einer großen Aufräumaktion. Es kann auch den Alltag erleichtern, da weniger Zeit mit Suchen und mehr Zeit mit Leben verbracht wird.

Bestseller Nr. 1

Wenn Dir die Motivation fürs Entrümpeln fehlt oder Du Dich überfordert fühlst, dann kannst Du Dir diese Vorteile immer wieder in Erinnerung rufen.

Entrümpelung: mehr als nur Aufräumen

Eine Entrümpelung ist mehr als ein notwendiges Übel. Sie ist eine Chance, Dein Leben neu zu ordnen und zu gestalten. Nimm Dir die Zeit und Du wirst sehen, wie befreiend es sein kann, sich von unnötigem Ballast zu befreien.

Solltest Du Dich um einen Nachlass kümmern oder z.B. ein Haus/viele Gegenstände entrümpeln müssen, dann kann es hilfreich sein, ein professionelles Unternehmen dafür zu beauftragen. Das spart Zeit, Nerven und Energie, bringt aber natürlich auch höhere Kosten mit sich.

Um die für Dich richtige Entscheidung zu treffen, lohnt es sich, eine genaue Bedarfsanalyse zu machen und Kosten und Nutzen gut abzuwägen.

Quellen