1. Magazin
  2. »
  3. Wissen
  4. »
  5. Blitzableiter: Warum Du Dein Heim niemals ohne sie lassen solltest!

Blitzableiter: Warum Du Dein Heim niemals ohne sie lassen solltest!

blitzableiter

Blitzableiter: Warum Du Dein Heim niemals ohne sie lassen solltest!

Das Wichtigste in Kürze

Warum gibt es kaum noch Blitzableiter?

Moderne Bauweisen integrieren oft verdeckte Blitzschutzsysteme. Weiteres zum Nachlesen…

Ist ein Blitzableiter heutzutage noch sinnvoll?

Ja, Blitzableiter schützen vor Blitzeinschlägen.

Gibt es Häuser, die einen Blitzableiter brauchen?

Ja, Blitzableiter schützen vor Blitzeinschlägen. Erfahre hier mehr…

Ein helles Aufleuchten am Himmel, gefolgt von einem gewaltigen Donnern – Blitze sind faszinierend und zugleich gefährlich. Doch dank einer genialen Erfindung, dem Blitzableiter, können wir diese Naturgewalt sicher von unseren Gebäuden ablenken. Erfahre mehr über das Thema des Blitzschutzes, von seiner Geschichte bis zu seiner Funktionsweise.

Was ist überhaupt ein Blitzableiter?

blitzableiter
Blitzableiter – eine Investition in Dein Gebäude, in Deine Sicherheit und die Deiner Familie.

Ein Blitzableiter ist weit mehr als nur ein Stück Metall, das auf Dächern und an den Seiten von Gebäuden emporragt. Vielmehr verbirgt sich hinter diesem unscheinbaren Bauteil ein durchdachtes und hochfunktionales Sicherheitssystem, das entscheidend zum Schutz von Gebäuden und deren Bewohnern beiträgt.

Ein Blitzableiter, in manchen Regionen auch Blitzschutzanlage genannt, besteht aus einem System von Metallstäben, Drähten und speziellen Verbindungselementen. Seine Hauptfunktion besteht darin, Blitzeinschläge sicher und effizient in die Erde abzuleiten. Das Prinzip ist relativ einfach, aber genial: Das System bietet dem elektrischen Strom, der einen Blitz erzeugt, den Weg des geringsten Widerstandes. Dadurch wird verhindert, dass der Blitz direkten Kontakt mit dem Gebäude oder dessen elektrischen Anlagen hat.

Autos

Autos gelten während eines Gewitters als sicher, nicht wegen der Reifen, sondern wegen des Faradayschen Käfig-Effekts. Ein metallisches Auto leitet den Blitz um seine Außenseite und schützt so die Insassen. Dies ähnelt der Arbeitsweise eines Blitzableiters bei Gebäuden.

Ohne einen funktionierenden Blitzableiter könnte ein Blitzeinschlag in ein Gebäude immense Schäden verursachen. Diese können von zerstörten elektrischen Geräten über Brände bis hin zu Bauschäden reichen. Es geht also nicht nur um den Schutz von Sachwerten, sondern auch um die Sicherheit von Menschen und Tieren im Gebäude.

Es ist daher unerlässlich, dass jedes Gebäude, insbesondere in blitzgefährdeten Gebieten, mit einem gut gewarteten und funktionierenden Blitzableiter ausgestattet ist. Er ist ein unschätzbares Instrument zum Schutz vor einer der stärksten und unberechenbarsten Naturgewalten: dem Blitz.

Die Geschichte des Blitzableiters – Ein kurzer Rückblick

Die Geschichte des Blitzableiters ist eng mit dem Namen Benjamin Franklin verbunden, einem der Gründerväter der Vereinigten Staaten und einem Mann mit unersättlichem Wissens- und Forscherdrang. Im 18. Jahrhundert entwickelte Franklin das Konzept des Blitzableiters und löste damit eine Revolution im Bauwesen und in der Sicherheitstechnik aus.

Benjamin Franklin führte seine berühmten Experimente mit Drachen und Schlüsseln während eines Gewitters durch, um die Natur von Blitzen und Elektrizität besser zu verstehen. Durch seine Beobachtungen und Experimente kam er zu dem Schluss, dass Blitze elektrische Entladungen sind. Dies war für die damalige Zeit eine bahnbrechende Erkenntnis. Franklins nächster Schritt war die Entwicklung eines Systems, das diese Entladungen sicher von Gebäuden weg und in den Boden leiten konnte.

In den folgenden Jahren wurde das Konzept des Blitzableiters verfeinert und in verschiedenen Ländern und Kulturen übernommen. Es entstanden Normen und bewährte Verfahren für die Installation und Wartung von Blitzableitern, die bis heute ständig verbessert und angepasst werden.

Tipp: Wer ein neues Haus baut oder eine größere Renovierung plant, sollte den Blitzschutz von Anfang an in die Planung einbeziehen. Es ist oft einfacher und kostengünstiger, ein Blitzschutzsystem während des Bauprozesses zu installieren, als es später nachzurüsten.

Auch in Europa machte der Blitzableiter schnelle Fortschritte. Wissenschaftler und Ingenieure aus verschiedenen Ländern entwickelten ihre eigenen Versionen und Methoden, um Bauwerke vor Blitzeinschlägen zu schützen. Bald wurde der Blitzableiter ein unverzichtbarer Bestandteil von Gebäuden, insbesondere von Gebäuden mit hohem Wert oder besonderer Bedeutung wie Kirchen, Palästen und später auch Fabriken und Wohnhäusern.

Heute zeugt der Blitzableiter vom Erfindungsreichtum des Menschen und seiner Fähigkeit, sich vor den zerstörerischen Kräften der Natur zu schützen. Er ist nicht nur ein Symbol des Fortschritts, sondern auch ein lebenswichtiges Sicherheitsinstrument, das unzählige Gebäude und Menschenleben geschützt hat und weiterhin schützt.

Warum ist ein Blitzableiter so wichtig für Dein Zuhause?

Beim Schutz des Eigenheims sind viele Faktoren zu berücksichtigen. Während viele Menschen an Einbruchschutz, Brandschutz oder sogar Erdbebensicherheit denken, wird der Blitzschutz oft vernachlässigt. Ein wirksames Blitzschutzsystem, wie es der Blitzableiter darstellt, kann jedoch entscheidend für die Sicherheit Deines Hauses und Deiner Angehörigen sein.

Ein Blitz kann Temperaturen von bis zu 30.000 Grad Celsius erreichen – das ist heißer als die Sonnenoberfläche! Trifft ein solch starker Blitz auf ein ungeschütztes Gebäude, sind die möglichen Schäden und Gefahren enorm. Blitzableiter sind daher nicht nur zur Verhinderung von Sachschäden, sondern auch zur Vermeidung lebensbedrohlicher Situationen unerlässlich.

AngebotBestseller Nr. 1
Runddraht Alu 8mm Anschluß Blitzschutz AlMgSi - Meterware (10m)
Runddraht Alu 8mm Anschluß Blitzschutz AlMgSi - Meterware (10m)
Runddraht Alu Ø 8 - AlMgSi; Werkstoff: Aluminiumlegierung (AlMgSi); Meterware: Laut Auswahl
21,99 EUR −18% 17,99 EUR

Hier einige Gründe, warum ein Blitzableiter für Dein Zuhause so wichtig ist:

  • Brandschutz: Ein Blitz kann leicht einen Brand auslösen, besonders in Gebäuden mit viel Holz oder anderen brennbaren Materialien. Ein Blitzableiter leitet diese gefährliche Energie sicher in den Boden ab und minimiert das Risiko eines Feuers.
  • Schutz elektronischer Geräte: Durch Blitzschlag können elektrische Überspannungen entstehen, die empfindliche Elektronik und Haushaltsgeräte zerstören können. Der Blitzableiter schützt vor solchen Überspannungen und bewahrt Deine wertvollen Geräte.
  • Strukturelle Integrität: Blitze können ernsthafte strukturelle Schäden an Gebäuden verursachen, von zersplitterten Dachziegeln bis hin zu beschädigten Fundamenten. Ein gut installiertes Blitzschutzsystem minimiert dieses Risiko.
  • Persönliche Sicherheit: Ohne einen Blitzableiter könnten Personen im Gebäude durch den elektrischen Strom eines Blitzeinschlags verletzt oder gar getötet werden. Der Blitzableiter gewährleistet, dass der Strom sicher in den Boden abgeleitet wird.
  • Wertsteigerung Deines Eigentums: Ein Haus mit einem gut gewarteten und funktionierenden Blitzschutzsystem kann bei einem Verkauf oder einer Vermietung einen Mehrwert darstellen, da potenzielle Käufer oder Mieter den zusätzlichen Schutz zu schätzen wissen.

Funktionsweise eines Blitzableiters – Technik leicht gemacht

blitzableiter
Ein Blitzableiter bei der Installation.

Sieht man einmal von den komplizierten technischen Details ab, ist das Prinzip eines Blitzableiters verblüffend einfach und doch genial. Ein Blitzableiter funktioniert im Wesentlichen wie eine Art „Wegweiser“ für den Blitz. Elektrizität sucht sich bekanntlich immer den Weg des geringsten Widerstandes. Ein Blitzableiter bietet genau diesen Weg.

Aus Materialien mit hoher elektrischer Leitfähigkeit wie Kupfer oder Aluminium hergestellt, fängt der Blitzableiter den elektrischen Strom des Blitzes auf und leitet ihn sicher in die Erde ab. So wird verhindert, dass der Strom durch das Gebäude fließt und dort großen Schaden anrichten kann. In der Tiefe des Erdreichs wird die elektrische Energie dann gefahrlos verteilt, ohne Schaden anzurichten.

Wie wird ein Blitzableiter installiert?

  1. Standortauswahl: Fachleute bewerten das Gebäude und das umliegende Gelände, um den besten Standort für die Installation des Blitzableiters zu bestimmen.
  2. Hauptleitung installieren: Diese dient als primärer Leiter, der vom höchsten Punkt des Gebäudes, oft dem Dach, herunterführt.
  3. Erdung: Es ist entscheidend, dass der Blitzableiter richtig geerdet ist. Dazu werden spezielle Erdungsspitzen tief in den Boden getrieben, um sicherzustellen, dass der Blitzstrom effektiv in den Erdboden abgeleitet wird.
  4. Verbindungselemente: Diese sorgen für eine sichere und effiziente Verbindung zwischen den verschiedenen Teilen des Systems und gewährleisten, dass der elektrische Strom ohne Unterbrechung fließen kann.
  5. Schutzzonen erstellen: Um sicherzustellen, dass der Blitz nicht in andere Teile des Gebäudes überspringt, werden sogenannte Schutzzonen eingerichtet. Diese sind oft durch zusätzliche Leiter oder Platten gekennzeichnet, die den Blitzstrom von sensiblen Bereichen fernhalten.
  6. Überspannungsschutz: Zusätzlich zur Installation des eigentlichen Blitzableiters werden oft auch Überspannungsschutzgeräte installiert. Diese schützen die Elektrik im Gebäude vor den gefährlichen Spannungsspitzen, die ein Blitz verursachen kann.
  7. Wartung und Prüfung: Nach der Installation muss das System regelmäßig überprüft und gewartet werden, um sicherzustellen, dass es immer in einwandfreiem Zustand ist und optimal funktioniert.

Hinweis: Die Installation eines Blitzschutzes ist keine einfache Aufgabe und erfordert Fachwissen und Erfahrung. Sie sollte unbedingt von Fachleuten durchgeführt werden, die sowohl mit den technischen Aspekten als auch mit den Sicherheitsanforderungen vertraut sind.

Blitze – Faszinierend und gefährlich zugleich

Blitze haben eine unbestreitbare Macht, aber der Mensch hat durch den Blitzableiter eine Möglichkeit gefunden, sich gegen diese gewaltige Kraft zu verteidigen. Es ist mehr als nur ein Stück Metall auf Deinem Dach. Es ist ein Lebensretter, ein Bewacher Deines Zuhauses und ein Symbol menschlichen Erfindungsreichtums. Also, das nächste Mal, wenn ein Gewitter aufzieht und Du Dich sicher in Deinem Zuhause fühlst, denke an diesen unsichtbaren Helden – den Blitzableiter.

Quellen