Wasserdampf-Diffusionswiderstand

BegriffDefinition
Wasserdampf-Diffusionswiderstand

Jede einzelne Schicht eines Baustoffs besitzt für eine Dampfdiffusion einen eigenen Widerstand. Die Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl µ beschreibt als Eigenschaft des Baumaterials die dampfbremsende Wirkung einzelner Baustoffe.

In den Baunormen wird dies als dimensionslose Verhältniszahl dargestellt. Sie bezieht sich auf den Diffusionswiderstand von Luft (µ Luft = 1). Die sperrende Wirkung der jeweiligen Bauteilschicht ist von der Dicke (d) des Materials abhängig. Aus dem Wert µ*d ergibt sich der Sd-Wert (Einheit: m). In der Bauphysik wird dieser Wert als Wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke bezeichnet. Sie beschreibt die Angabe des Diffusionssperrwerts einer Baustoffschicht abhängig zu einer ruhenden Luftschicht mit gleicher Dicke.

Der Wasserdampfdiffusionswiderstand ist im Bauwesen eine wichtige Größe. Durch ihn wird der bauphysikalisch korrekte Aufbau der einzelnen Bauschichten sichergestellt. So ist beispielsweise an der größten Stelle des Dampfdrucks im Schichtbau eine Dampfsperre nötig. Sie verhindert, dass Feuchtigkeit in Form von Dampf in die jeweiligen Baustoffe eindringen kann. Dampfsperren bestehen meistens aus Stoffen mit einem hohen Wasserdampfdiffusionswiderstand.

Bei Bauteilen mit verschiedenen µ-Werten, die sich nebeneinander befinden, ist der Baustoff mit dem kleinsten µ-Werten für den Diffusionsstrom ausschlaggebend. Auf der Seite mit dem geringsten Dampfdruck wird in der Regel ein niedriger Wasserdampfdiffusionswiderstand anvisiert. Somit kann bereits eingedrungene Feuchtigkeit wieder entweichen. Diese gesteuerte Dampfdiffusion ist bedeutsam, um eine langsam stattfindende Durchfeuchtung des Baustoffes zu verhindern. Würden diese Maßnahmen unbeachtet bleiben, kann der Baustoff seine dämmenden Eigenschaften verlieren und sogar schimmeln.

 

Zugriffe - 4449
Synonyme: Dampfsperrwert,µ-Wert

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau