Transmissionswärmeverlust

BegriffDefinition
Transmissionswärmeverlust

Der Transmissionswärmeverlust drückt aus, wie viel Energie in Form von Wärme aus einem Gebäude entweicht. Das Entweichen erfolgt über die Wände, das Dach, die Bodenplatte, nicht beheizte Keller und Öffnungen in der Gebäudehülle wie Fenster, Türen oder Lüftungsschächte. Der Transmissionswärmeverlust ist eine bedeutende Kennzahl im Hinblick auf die Energieeffizienz von Gebäuden. Diese Kenngröße ist zudem mit Grenzwerten versehen, um den Bestimmungen des Gebäudeenergiegesetzes GEG als Weiterführung der Energieeinsparverordnung EnEV zu entsprechen. Kleine Werte resultieren dabei in niedrige(re)n Heizkosten.

Die Messung des Transmissionswärmeverlustes erfolgt mit Hilfe von Thermografie. Dieses Verfahren zeigt durch die Verwendung von Infrarot- und Wärmebildkameras potenzielle Schwachstellen in der Gebäudehülle. Die Farbe Rot weist auf einen hohen Verlust an Wärmeenergie hin. Grün und Blau hingegen zeigen keinen oder geringen Transmissionswärmeverlust. Darüber hinaus bietet sich der Blower-Door-Test zur Beurteilung des Wärmeverlustes an, insbesondere bei Fertighäusern. Die Höhe des Transmissionswärmeverlustes ist abhängig vom Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) des verbauten Materials und dessen Grundfläche.

Weitere Informationen zur Berechnung des Transmissionswärmeverlustes finden Sie hier: www.febs.de

Zur Reduzierung des Wärmeverlustes ist die Verbesserung der Dämmung des Gebäudes notwendig. Niedrigenergie- oder Passivhäuser gleichen Transmissionswärmeverluste hauptsächlich durch die Gewinnung von Solarwärme aus. Darüber hinaus halten diese energiesparenden Häuservarianten die hohen Standards für den Energieverbrauch und die Dämmung ein. In der Folge sinken die Verluste entweichender Wärmeenergie.

Um den Transmissionswärmeverlust bei bestehenden Gebäuden zu verringern, bieten sich folgende Optionen an:

  • Zusätzliche Dämmung des Dachs, beziehungsweise die oberste Geschossdecke
  • Dämmung der Kellerdecke im Nachhinein
  • Einbau neuer Fenster inklusive Wärmeschutzverglasung
  • Einbau neuer und energiesparender Türen
  • Erneuerung der Fassadendämmung

Eine allumfassende Energieberatung gibt Aufschluss darüber, welche Maßnahmen den größten Nutzen zur Verringerung des Transmissionswärmeverlustes erzielen. Das Verhältnis von Kosten und Nutzen gilt es dabei einzubeziehen.

 

Zugriffe - 4605

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau