Speicherheizgerät

BegriffDefinition
Speicherheizgerät

Ein Speicherheizgerät ist eine Elektroheizanlage, die die im Keramikmaterial gespeicherte Wärme über angesaugte und abgegebene Luft im Raum verteilt. Die Wärmespeicherung geschieht vorwiegend aus Gründen der Kostenersparnis, da bei dieser Heizungsform der günstigere Nachtstrom zum Aufladen der Heizung verwendet wird. Allerdings fällt die Ökobilanz von Elektroheizgeräten recht schlecht aus, sodass Experten empfehlen, diese nicht dauerhaft zu nutzen.

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau