Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Schluck- und Saugbrunnen

Begriff Definition
Schluck- und Saugbrunnen

Schluck- und Saugbrunnen befördern Grundwasser für Wasser-Wasser-Wärmepumpen aus dem Erdreich und wieder zurück. Andes als jene Wärmepumpenarten, die von Sole als Wärmeüberträger Gebrauch machen, wird hier das Grundwasser selbst genutzt. Es wird aus 15 - 20 Meter Tiefe in die Wärmepumpe befördert. Diese überträgt thermische Energie des Grundwassers mithilfe eines Wärmeüberträgers auf ein spezielles Kältemittel. Wenn das Grundwasser auf den Kälteträger gelangt, verdampft es. Ist das Kältemittel warm genug, gibt es thermische Energie über einem zweiten Wärmeübertrager, den Verflüssiger an das Heizungswasser ab. Sobald die Wärme abgegeben wurde, verflüssigt sich das Kältemittel wieder und der Vorgang kann erneut beginnen.

Ein Saugbrunnen oder auch bekannt als Förderbrunnen saugt das Grundwasser mithilfe einer Unterwasserpumpe an und führt es der Wärmepumpe zu. Ein Schluckbrunnen dagegen leitet das Grundwasser wieder zurück in den natürlichen Wasserkreislauf, nachdem die Wärmeenergie entzogen wurde. Sowohl Saug- als auch Schluckbrunnen sind in der Regel 15 Meter voneinander entfernt, um zu verhindern, dass das abgekühlte Wasser erneut in den Saugbrunnen gelangt.

Um eine solche Brunnenanlage herzustellen, müssen zwei Löcher ins Erdreich gebohrt werden. Ein Förder- und ein Fallrohr werden in diese Bohrungen eingeführt. Anschließend wird im Förderbrunnen eine Tauchpumpe installiert. Diese ist mit der Wasser-Wasser-Wärmepumpe verbunden. Sobald das Grundwasser durch die Wärmepumpe durchgeflossen ist, gelangt es in den Schluckbrunnen und wird zurück ins Erdreich abgegeben.

Zugriffe - 2367
Synonyme: Förderbrunnen,Schluckbrunnen

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau

Plagiate dieser Website werden entdeckt.