Schädlinge

BegriffDefinition
Schädlinge

Schädlinge bezeichnen im allgemeinen Organismen, die den ökonomischen Erfolg des Menschen verringern. Sie treten als Kulturpflanzenzerstörer, Nahrungskonkurrent oder durch Zerstörung von Bauwerken in Erscheinung.

Der Befall von Schädlingen ist zumeist durch Baumängel verursacht. Doch gilt es an dieser Stelle genau zu unterscheiden, welche Art von Schädlingsbefall zugrunde liegt. Nicht alle Schädlinge bevorzugen die gleichen Lebensumstände. Daher ist eine genaue Bestimmung des Schädlings unabdingbar. Generell lassen sich Schädlinge wie folgt unterteilen:

  • Ameisen, Fliegen, Käfer, Schmetterlinge
    ● Schaben, Silberfischchen, Würmer

Je genauer die Schädlingsbestimmung erfolgt, desto gezielter können Maßnahmen gegen den Befall Anwendung finden. Mangelnde Hygiene im Wohnraum kann eine Ursache für einen Befall sein, kommt allerdings weitaus seltener vor, als vermutet. Vielmehr liegen Schäden und Mängel an der Bausubstanz vor, sehr häufig in Verbindung mit Feuchtigkeit. Diese wird verursacht durch zum Beispiel Baufehler, falsche Wahl der Baumaterialien (beispielsweise bereits mit Holzschwamm oder Holzwürmern befallenes Holz), Neubaufeuchte oder Undichtigkeiten. Fehlerhaftes Lüften zählt ebenfalls dazu. Das kann zur Bildung von Schimmel führen - ideale Lebensbedingung für sogenannte “Schimmelfresser” wie Milben, Moderkäfer und Flechtlinge. Sie finden an den betroffenen Stellen Schutz vor Kälte und Fressfeinden, haben es warm und ausreichend feucht.

Beim (Neu-) Bau wird viel Wasser verwendet und die Trocknung benötigt Zeit. Oft werden die empfohlenen Austrocknungszeiten aufgrund von Termindruck oder Ungeduld nicht eingehalten. Auch Arbeiten im Winter bei geschlossenen Fenstern tragen Erschweren die Trocknung. Durch die dabei entstehende hohe Luftfeuchtigkeit bildet sich Schimmel. Hauptsächlich davon betroffen sind alle verbauten organischen Materialien, wie Holz, Kleber und Kleister, Papier, Filz, Stroh, u. v. m. Am meisten sind Fußbodenränder und Scheuerleisten betroffen, vor allem bei dampfundurchlässigen Bodenbelägen. Ein idealer Nistplatz für Schädlinge.

Bestmöglich gilt es diese Fehler im Vorfeld zu vermeiden. Besteht der Verdacht eines Befalls von Schädlingen, empfiehlt sich die Konsultation fachlich geschulter Personen. Sie können am besten einschätzen, woraus der Befall resultiert und welche Maßnahmen dagegen zu ergreifen sind. Der Einsatz von Insektiziden verspricht zwar oftmals eine vorübergehende Besserung, doch ist es ratsam die Hauptursache des Befalls zu identifizieren und zu beheben.

 

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau