Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Regeldachneigung

Begriff Definition
Regeldachneigung

Unter der Regeldachneigung versteht man den Neigungswinkel eines Daches in Übereinstimmung mit Dachform und Dacheindeckung, bei dem die Regendichtheit gesichert ist. Die Regeldachneigung ist Stand der Technik und Teil der jeweils geltenden Fachregeln (ZVDH).

Ausgewählte Regeldachneigungen

Die Regeldachneigung benennt den minimalen Neigungswinkel, den eine bestimmte Dacheindeckung einhalten muss und ist abhängig von Deckstoff (Form, Schnitt, Material, Verfalzung), Deckart (Reihe, Verband, Überdeckungen)und besonderen Anforderungen, zum Beispiel Lage und Ausrichtung, Klima oder Dachgliederung.

Standard-Wellplattendeckung ohne Dichtschnur 9 Grad
Kurzwellplatten: 15 - 20 Grad
Profilierte Dachsteine mit hoch liegendem Seitenfalz 22 Grad
Flachdachziegeln mit Ringfalz 22 Grad
Holzschindeln, dreilagig gedeckt 22 Grad
Schieferdeckung (Altdeutsche Deckung) 25 Grad
Biberschwanzziegel 30 Grad
Dachziegel mit Seitenfalz 35 Grad
Dachziegeln ohne Seitenfalz (Vorschnittdeckung) 40 Grad

Erhöhte Anforderungen an die Dacheindeckung bestehen, wenn das Dachgeschoss zu Wohnzwecken genutzt wird, auch hier bieten die Fachregeln entsprechende Hinweise und Vorschriften.

Die Fachregeln des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH)

Die Fachregeln des ZVDH gehören zu den anerkannten Regeln der Technik. Das umfangreiche Regelwerk beinhaltet Grundregeln, Fachregeln, Hinweise, Merk- und Produktdatenblätter rund um die Dacheindeckung. Werden die Fachregeln angewandt, sichert dies eine mängelfreie und aufeinander abgestimmte Planung und Ausführung des Daches mit hochwertigen Baustoffen.

Unterschreitung der Regeldachneigung

Um die Regeldachneigung bei individuellen Projekten unterschreiten zu können, haben die Hersteller spezielle Dacheindeckungen entwickelt. Bei Verwendung dieser Produkte fordern die Fachregeln Unterspannbahnen oder Unterdeckungen (Unterschreitung bis 8 Grad bei Dachziegeln und Dachsteinen) oder ein Unterdach mit Dichtungs- und Deckungsschichten, die unter der Dacheindeckung angeordnet werden müssen (Unterschreitung mehr als 8 Grad bei Dachziegeln und Dachsteinen). Diese Schichten bilden eine zusätzliche Entwässerungsebene, um eventuell durch die Haupteindeckung durchtretendes Niederschlagswasser zuverlässig abzuführen. Grundsätzlich gilt: Je mehr die Regeldachneigung unterschritten wird, umso umfangreichere Zusatzmaßnahmen sind erforderlich, um die Regensicherheit zu gewährleisten.

 

Zugriffe - 899

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau

Plagiate dieser Website werden entdeckt.