Potentialausgleich

Begriff Definition
Potentialausgleich

Nach DIN VDE 0100 Teil 200 ist der Potentialausgleich eine "elektrische Verbindung, die die Körper elektrischer Betriebsmittel und fremde leitfähige Teile auf gleiches oder annähernd gleiches Potential bringt". Der Hauptzweck eines Potentialausgleichs ist es, einen Stromschlag zu vermeiden. In jedem Gebäude ist ein Potentialausgleich zu errichten; sämtliche Kabel der einzelnen Anschlüsse sind auf der Haupterdungsschiene zusammenzuführen. Neubauten verfügen über einen Fundamenterder, ältere Gebäude können nachträglich mit einem Erder ausgestattet werden.

© 2019 Hausbauberater