Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Maueraustauschverfahren

Begriff Definition
Maueraustauschverfahren

Bei einem Maueraustausch werden Mauersteine im unteren Bereich auf eine Länge von circa einhundert Zentimetern entfernt. Anschließend wird eine Dichtungsbahn verlegt und die Öffnung wieder vermauert. Abschließend kann ein weiterer Teil des Mauerwerks geöffnet werden, um den Vorgang zu wiederholen. Die zu bearbeitende Höhe beträgt in der Regel drei Mauersteine. Sie sollte unter der Kellerdecke oder kurz über dem Boden des Erdgeschosses liegen.

Es besteht die Möglichkeit, an Mauerabschnitten, die sich unter Fensterfronten befinden, längere Mauerabschnitte zu entfernen. In Bereichen, die eine tragende Funktion aufweisen, dürfen nur kürzere Abschnitte freigelegt werden. Findet ein Mauertausch statt, muss unbedingt die Gebäudestatik beachtet werden. Wird die Statik hierbei missachtet, kann es zu Rissen im Mauerwerk oder sogar zum Einsturz von Teilen des Hauses kommen.

Wurde ein Mauerbereich freigelegt, kann ein sogenannter Glattstrich mit Zement erfolgen, auf dem dann die Dichtungsbahn verlegt wird. Abschließend folgt ein weiterer Glattstrich mit Zement. Überlappungen sollten eine Mindestlänge von zwanzig Zentimetern besitzen und anschließend verklebt werden. Nach der Verlegung der Dichtungsbahn, die aus Kunststoff- oder Bitumen bestehen sollte, wird das Mauerwerk wieder verschlossen. Vorzugsweise sollten hierfür Klinkersteine verwendet werden. Sie werden keilförmig vermauert. Um der Gefahr von auftretenden Setzrissen entgegenzuwirken, sollten Fugen möglichst dünn sein. Besonders zu beachten ist bei diesem Verfahren, dass erst nach einer vollständigen Aushärtung des bearbeiteten Bereiches mit dem nächsten begonnen werden kann.

Bauherren sollten beim Entfernen darauf achten, dass Mauersteine sehr vorsichtig zu entfernen sind. Erschütterungen durch Maschinen sollten vermieden werden.

 

Zugriffe - 1122
Synonyme: Horizontalsperre

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau