Massivdecken

BegriffDefinition
Massivdecken

Eine Massivdecke, häufig auch als Betondecke oder Geschossdecke bezeichnet, wird aus Stahlbetonplatten, Stahlbalkendecken, Stahlbetonrippendecken, Stahlbetondecken mit Füllkörpern oder aus Stahlblechen mit Aufbeton hergestellt. Beton und Stahl sind vielseitig, stark, langlebig und ein somit für die Herstellung von Geschossdecken prädestiniert. Für die Massivdecken entscheidet man sich entweder für die Herstellung vor Ort oder greift auf Fertigteile zurück.

Unterschieden wird bei den Massivdecken zwischen der

  • Ortbetondecke
    Wie sich aus dem Namen schon ergibt, wird diese auf der Baustelle gegossen und besteht aus Beton. In der Regel werden Ortbetondecken kaum noch ausgeführt, weil dieses Verfahren sehr zeitaufwendig und somit teuer ist.

  • Filigrandecke
    Es handelt sich um eine zum Teil vorgefertigte Massivdecke, die auch als Elementdecke, Gitterträgerdecke oder Kaiserdecke bezeichnet wird. In der Regel bestehen die Fertigteile aus bis zu 6 cm starken Betonelementen, in denen sich bereits die erste Lage der Bewehrung befindet. Nach der Montage werden die Fertigteile noch mit einer sogenannten Querbewehrung versehen und dann mit Beton vergossen.

  • Hohlsteindecke
    Auch als Betonsteindecken oder Handmontagedecken bezeichnet, bestehen diese Massivdecken aus Betonfußleisten, Deckensteinen und Beton. Die Hohlsteine liegen auf Metallträgern, beides wird nahezu montagefertig zu Baustelle geliefert. Wenn die tragende Konstruktion fertiggestellt ist, wird das Ganze mit Beton vergossen. Die Beton-Hohlsteindecke ist sowohl bei Neubau als auch beim Neubau eine Alternative, denn sie ist leichter und oft auch günstiger als andere Betondecken.

  • Spannbetondecke
    Diese Massivdecke besteht aus Beton und Spannstahl , wird in vorgefertigten Teilen auf die Baustelle geliefert und dort montiert. Die Decke enthält Hohlräume, durch die das Eigengewicht reduziert und die Wärmedämmung verbessert werden soll.Von Vorteil ist, dass die Spannbetondecke mit wenig Zeitaufwand montiert werden kann.

Obwohl Massivdecken teurer als Holzdecken sind und je nach Bauweise auch mehr Bauzeit beanspruchen, überwiegen die Vorteile. Insbesondere in Bezug auf den Brand- und Schallschutz zwischen den Geschossen kann die Holzdecke der Massivdecke nicht das Wasser reichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Decken aus Beton keine biologischen Schädlinge oder Schimmel anziehen, wie das beispielsweise bei Holzdecken der Fall sein kann.

 

Synonyme: Massivdecke

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau