Leerrohre

BegriffDefinition
Leerrohre

Leerrohre sind flexible oder starre Rohre aus Metall oder Plastik, die stromführende Leitungen aufnehmen sollen. Sie finden Anwendung sowohl in Gebäuden als auch im Außenbereich.

Innerhalb von Gebäuden ist es gängige Praxis Ader- und Steuerleitungen sowie Kabel für den Anschluss von Antennen, Netzwerken und Telefon im Beton oder in Hohlwänden zu bündeln und zu führen. Dadurch werden die Kabel und Leitungen einerseits geschützt vor mechanischen Einwirkungen und andererseits erleichtert es die Erneuerung und den Austausch. Besonders im Bereich der Kommunikationstechnik bedarf es eines häufigeren Auswechselns der Leitungssysteme. Wände, Böden und Decken müssen somit nicht aufgerissen und aufwendig wieder geschlossen werden.

Beim Installieren der Leerrohre unterscheidet man zwischen den Varianten “unter Putz” und “im Putz”. Für die erste Option nutzt man beispielsweise Schlitze im Mauerwerk, um das Leerrohr anzubringen. Sind keine solche Schlitze vorhanden, kommt eine Schlitzfräse zum Einsatz. Das gilt ebenso für Betonwände. Bei modernen Bauweisen von Betonplatten werden Leerrohre sogar bereits beim Bau mit eingearbeitet. Noch einfacher ist die Installation bei Leichtbauwänden, wie zum Beispiel Wänden aus Gipskarton. Mit einem Kabelbinder besteht die Möglichkeit, die Leerohre an den Ständern zu befestigen und die bereits vorgesehen Aussparungen erleichtern das Anbringen.

Bei der seltener angewendeten Installationsvariante “im Putz” bringt man die Leerrohre auf der Rohbauwand an und trägt anschließend den Wandputz so auf, dass die Leerrohre dahinter sichtbar verschwinden.

Die DIN 18015-3 regelt dabei die Verlegung der Elektroinstallationen. Dabei sind bestimmte Installationszonen vorgesehen, die innerhalb bestimmter Installationszonen vor, die in gleichem Abstand nebeneinander zur Decke, zum Fußboden, zu Raumecken und zu Wandöffnungen verlaufen.

Um nach der Installation der Leerrohre die entsprechenden Kabel und Leitungen leichter einzuziehen, finden unter anderen Zugdrähte, Gleitmittel (Vaseline, Schmierseife) und Druckluft beziehungsweise Staubsauger Anwendung.

Im Außenbereich werden Leerrohre vorrangig unter der Erde zum Schutz der Kabel und Leitungen vor Feuchtigkeit und mechanischen Einflüssen installiert.

 

Synonyme: Wellrohr, Installationsrohr, Wellschlauch, Kabelschutzrohr,Leerrohr

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau