Kamineffekt

BegriffDefinition
Kamineffekt

Der Kamineffekt beschreibt einen physikalischen Effekt, der eine senkrecht gerichtete Strömung der Luft erzeugt. Dem Kamineffekt liegt durch den Dichteunterschied von kalter und warmer Luft die natürliche Konvention, auch Wärmestrahlung genannt, zugrunde. Die technische Nutzung des Kamineffektes erfolgt bei der Abführung von Abgasen über einen Schornstein bei zum Beispiel Öfen, Kaminen und Verbrennungsanlagen jeglicher Art.

Ein senkrecht ausgerichtetes Rohr nimmt Einfluss auf die Strömungsrichtung der Luft. Zusätzlich verursacht das Rohr eine Strömungsbeschleunigung. Durch die natürliche Konvektion gelangt die warme Luft über die obere Schornsteinöffnung ins Freie. An der unteren Schornsteinöffnung, nahe der Feuerstelle, wird frische Luft angezogen. Dabei entsteht im Schornsteininneren durch den Unterdruck ein Sog, der die schädlichen Abgase und Rauch aus der Verbrennungsanlage abzieht.

Zusätzlich bewirkt der Außendruck, dass frische und sauerstoffreiche Luft in die untere Öffnung der Verbrennungsanlage drückt. Diese Luft wird ebenfalls erhitzt und führt den Selbsterhalt des Kamineffektes fort.

Der Kamineffekt birgt jedoch Gefahren und Risiken, die es bei der Hausbau- oder Sanierungsplanung mit entsprechenden Heizungs- und Lüftungsanlagen zu berücksichtigen gilt. Das Augenmerk ist neben den Rohren in Schornsteinen ebenso auf rohrähnliche Konstruktionen wie Treppenhäuser zu richten.

Zur Minimierung oder Ausschließung des Kamineffektes sollten Schornsteine mit Rauchgasklappen ausgestattet sein. Sie unterbinden das Ansaugen kalter Luft von Außen und verhindern das Eindrücken von Rauchgasen in die Wohnung. Theoretisch kann dies beim Einfahren von Wind in den Schornstein passieren. Darüber hinaus gibt es weitere Alternativen zur Unterbindung der Luftzufuhr von Außen.

Wichtig:
Die Abstimmung des Schornsteins auf die Verbrennungsanlage oder Feuerstelle muss passgenau erfolgen. Denn die Rauchgase der Feuerstelle beeinflussen den Kamineffekt in hohem Maße. Alle Gebäude erfahren bis zu einem gewissen Grad den Kamineffekt. In einem einstöckigen Einfamilienhaus kann der Effekt praktisch unbemerkt bleiben. Je höher allerdings ein Gebäude ist, desto stärker ist der Effekt.

 

Zugriffe - 517

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau