Insektizide

BegriffDefinition
Insektizide

Auch beim Hausbau muss das Thema der Insektizide betrachtet werden, denn hier geht es nicht um die Bekämpfung von Schädlingen auf dem Feld, sondern um den Einsatz und die Auswirkungen von Insektiziden für die Bewohner. Grundsätzlich beschreibt das Wort Biozid, also Insektizide, alle Stoffe außerhalb der Landwirtschaft, um schädliche Organismen zu bekämpfen. Dabei wissen Anwender häufig nicht, dass diese Stoffe auch gefährlich für die Umwelt und die eigene Gesundheit, sowie die Gesundheit der Tiere ist. Insektizide kommen auch zum Einsatz, wenn beispielsweise Ameisen, Käfer, Silberfische, Schaben oder Fliegen sowie Motten und Spinnen bekämpft werden. Doch vor allem chemische Insektizide haben im Haushalt nicht verloren, denn bereits bei ihrer Herstellung fallen vielfach schädliche oder gar giftige Produkte an. Insektizide werden in den folgenden Anwendungsformen angeboten:

  • Aerosol in Spraydosen
  • Pumpspray in Form von Flüssigkeiten
  • Elektroverdampfer
  • Stäubemittel
  • KöderStifte
  • Räucherspiralen
  • Strips und Papier

Rund 1/ 3 der Insektizide im Haushalt werden zur Mückenabwehr eingesetzt. Die Inhaltsstoffe können häufig zu Hautbeschwerden führen und Kopfschmerzen sowie Schwindel und Übelkeit auslösen. Beim längeren Gebrauch droht sogar eine Schädigung der Nervenzellen oder Schlafstörungen und Krämpfe. Beim Einsatz von synthetischen Insektiziden müssen folgende Dinge unbedingt beachtet werden:

  • Hautkontakt vermeiden
  • Nicht einatmen – Maske tragen
  • Aquarien abdecken
  • Raum danach gut lüften
  • Staub vor der Anwendung gründlich entfernen
  • Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren
  • Nicht in Campingzelten und Wohnwagen anwenden
  • Nicht in Schlafzimmer, Kinderzimmern oder Krankenzimmern anwenden
  • Nach dem Einsatz Oberflächen mit Allzweckreiniger gründlich reinigen

Treten im Haus vermehrt Schädlinge auf, kann das auch einen Hinweis auf Bauschäden geben. So sind beispielsweise Rinden- und Staubläuse häufig ein Zeichen für Feuchtigkeits- und Schimmelschäden. Auch Ameisen können sogenannte Zeigerorganismen für Bauschäden oder Mängel sein.

Leider kommen angewendete Insektizide auch in Holz vor und gelangen damit in viele Eigenheime und Wohnungen. Eine Liste der derzeitigen Insektizide, die auch in Holzschutzmitteln vorkommen, gibt es hier: https://www.test.de/

Die Produktübersicht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) führt eine Liste aller in Deutschland zugelassenen Insektizide.

Alternativen zu chemischen Insektiziden zeigt das Umweltbundesamt auf seiner Homepage auf.

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau