Hybridheizung

Begriff Definition
Hybridheizung

Als Hybridheizung bezeichnet man eine Heizungsanlage, die Ihre Energie aus verschiedenen Wärmequellen bezieht. In der Regel werden dabei eine fossile und eine erneuerbare Energiequelle kombiniert, alternativ können auch zwei regenerative Energiequellen eingesetzt werden. Zunehmend wird auch eine dritte Quelle miteingebunden, in diesem Fall spricht man von einem trivalenten Heizsystem.

Vor- und Nachteile der Hybridheizung

Hybridheizungen sind flexibel, sehr effizient und erweiterungsfähig. Sie kommen im Neubau, aber auch bei der Sanierung oder der Modernisierung von Heizungsanlagen zum Einsatz. Die zumindest teilweise Verwendung erneuerbarer Energien schont Umwelt und Klima, durch die Nutzung verschiedener Energiequellen besteht eine hohe Versorgungssicherheit. So können die meist schwankend verfügbaren regenerativen Energien durch die zuverlässige und von der Umwelt unabhängige Versorgung mit Gas oder Öl ergänzt werden. Schließlich sinken auch die Heizkosten insgesamt, da ein Teil der Wärme aus kostenloser Umweltenergie erzeugt wird. Gerade die trivalenten Systeme eignen sich auch zur schrittweisen Modernisierung. Die Hybridheizung erfüllt die Anforderungen aus dem Gebäudeenergiesetz (GEG), nachdem Neubauten zumindest teilweise ihre Energie aus erneuerbaren Energien beziehen müssen. Schließlich gibt es für diese Systeme auch besonders attraktive Förderprogramme, um ihren Einsatz zu fördern.

Als nachteilig kann sich erweisen, dass die Anschaffungskosten vergleichsweise hoch sind und eine Hybridheizung nicht unbeschränkt einsetzbar ist, bzw. Gasanschlüsse oder Tanks ebenfalls neu installiert werden müssen. Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen bleibt nach wie vor bestehen. Umgangen werden kann dies durch die Wahl einer Hybridheizung, die ausschließlich mit regenerativen Energien arbeitet.

Mögliche Kombinationen für trivalente Heizsysteme

Klassische Hybridheizungen mit zwei Komponenten (bivalente Heizsysteme) bestehen zum Beispiel aus einer Kombination von Ölheizung und Solarthermie, Gasbrennwertheizung und Kaminofen (mit Warmwasserbereitung), Gasbrennwertheizung und Solaranlage oder Gasheizung und Luftwärmepumpe. Bei trivalenten Systemen bieten sich Gasbrennwertheizung, Solaranlage und Kaminofen oder Luftwärmepumpe, Solaranlage und Kaminofen als sinnvolle und effektive Kombination an.

Siehe auch: Hybridheizungen vereinen verschiedene Systeme

 

Zugriffe - 3162
Synonyme: trivalentes Heizsystem

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau