Green Rating

Begriff Definition
Green Rating

Green Rating ist ein Bewertungsverfahren für Gebäude, das die Umweltleistung von Gebäuden erfasst. Das Verfahren ist europaweit anerkannt und hat zum Ziel, die Energienachweise für Gebäude in der gesamten EU zu vereinheitlichen. Entwickelt wurde Green Rating von verschiedenen internationalen Immobiliengesellschaften und der Zertifizierungs- und Klassifikationsgesellschaft Bureau Veritas entwickelt.

Die wichtigsten Indikatoren beim Green Rating

Die Bewertung eines Gebäudes erfolgt nach verschiedenen energetischen und umweltrelevanten Indikatoren, die konkret messbar sind:

  • Energieverbrauch
  • Transportkosten
  • CO2-Produktion
  • Wasserverbrauch
  • Komfort
  • Abfallproduktion

Bewertet werden Gebäudehülle und Installationen, prognostizierte Leistung gegenüber dem Eigenwert, Gebäudenutzung, Verbesserungspotential durch Verhaltensänderungen und operative Anpassungen. Insbesondere die Umweltverträglichkeit eines Gebäudes wird alle 1 bis 2 Jahre neu gemessen.

Anwendungsbereiche von Green Rating

Green Rating richtet sich weniger an den privaten Einfamilienhausbau als an größere Immobilien mit hohen energetischen Werten. In diesem Zusammenhang spielt auch das GRESB-Rating eine wichtige Rolle. Dieses Verfahren befasst sich mit der Nachhaltigkeitsperformance der einzelnen Immobilien. Werden sehr gute Gesamtergebnisse erzielt, erhält die Immobilie die Auszeichnung „Green Star“, was zur deutlichen Wertsteigerung führen kann.

 

Zugriffe - 1518

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau