Energetische Sanierung

Begriff Definition
Energetische Sanierung

Unter dem Begriff energetische Sanierung versteht man die Aufwertung der Außenhülle eines vorhandenen Gebäudes zur Einsparung von Energie. Meist umfassen die Sanierungsmaßnahmen den Einbau neuer Fenster und Türen, eine verbesserte Außenwand- und Dachdämmung sowie die Modernisierung oder den Austausch der Heizungsanlage. Die energetische Sanierung von Altbauten wird vom Staat gefördert.

Maßnahmen der energetischen Sanierung

Im Rahmen der Sanierungsplanung wird der Istzustand eines Hauses analysiert, anschließend werden sinnvolle Sanierungsmöglichkeiten herausgearbeitet. Diese betreffen:

  • Die Verbesserung des Wärmeschutzes der Außenwände, des Daches, aber auch der Kellerdecke sowie der Bodenplatte.
  • Den Austausch alter Fenster und Türen durch hochwärmegedämmte Produkte mit geringem U-Wert.
  • Den Einbau einer modernen Heizungsanlage oder die Modernisierung der vorhandenen Anlage, idealerweise mit erneuerbaren Energien.
  • Den Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung,

Entscheidend für eine erfolgreiche energetische Sanierung ist die genaue Abstimmung der Maßnahmen aufeinander sowie auf die vorhandene Baukonstruktion. Welche Sanierungsoptionen in welcher Kombination die besten Ergebnisse erzielen, ermittelt zum Beispiel ein Energie-Effizienz-Berater. Dessen Leistungen sind ebenso wie die Sanierung selbst förderfähig.

Fördermöglichkeiten

Im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) sind energetische Sanierungen förderfähig. Mögliche Produkte sind zum Beispiel der Wohngebäude-Kredit für die Sanierung eines Effizienzhauses oder Erneuerbare Energien – Standard als Förderkredit für Photovoltaik und andere Anlagen rund um die Erzeugung von Energie.

Was bringt die energetische Sanierung?

In den meisten Fällen bringt eine energetische Sanierung lohnenswerte Vorteile. So wird der Heizenergieverbrauch reduziert. Dies schont die Haushaltskasse wie auch die Umwelt. Mögliche Einsparungen sind:

  • Bis zu 40 % durch die Sanierung der Außenfassade und des Dachs.
  • Bis zu 15 % durch den Austausch alter Fenster und Türen.
  • Bis zu 25 % durch den Einbau einer neuen effizienten Heizungsanlage.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Verbesserung der Wohnqualität und des Raumklimas. Schließlich wird durch die Sanierung auch der Wert der Immobilie gesteigert. Dies bringt Vorteile bei einem geplanten Verkauf. Damit die Maßnahmen den gewünschten Erfolg bringen, ist eine fachgerechte Ausführung entscheidend.

 

Zugriffe - 1077
Synonyme: Energieeffizient sanieren

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau