Einhebelmischer

BegriffDefinition
Einhebelmischer

Ein Zweigriffmischer besteht aus zwei Wasserhähnen und einem Auslauf. Traditionell liefert er links heißes und rechts kaltes Wasser. Beide Wasserhähne müssen gleichzeitig aufgedreht werden, um die gewünschte Temperatur einstellen zu können.

Ein Einhebelmischer ist im Gegensatz zum Zweigriffmischer einfacher zu bedienen. Er wurde ursprünglich für die Küche entwickelt, da nur eine Hand benötigt wird, um ihn zu handhaben. Er verfügt über einen Hebel, der zwei Aktionen ausführt, und zwar die Temperaturanpassungen durch die Bewegung des Hebels von rechts nach links und die Durchflussanpassungen durch Auf- und Abwärtsbewegungen. Das ist praktisch, spart Zeit und Wasser.

Darüber hinaus kann ein Einhebelmischer mit einem Verbrühschutz ausgestattet sein, um eine maximale Temperatur einzustellen. Die meisten Modelle verfügen auch über einen Durchflussregler, der sich hervorragend zum Wassersparen eignet. Die Wassertemperatur ist voreingestellt, da der Griff zwischen den Einsätzen an derselben Stelle belassen werden kann.

Es ist auch möglich, Einhebelmischer mit Infrarotsteuerung zu erwerben. Diese Modelle schalten sich automatisch aus, wodurch Wasserverschwendung reduziert und die Umwelt geschont wird.
Moderne automatische Sensormischhähne gehen mit berührungslosem Betrieb durch Infrarotsensoren noch einen Schritt weiter.

Zugriffe - 437
Synonyme: Einhebel-Waschtischarmatur,Einhandmischer

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau