Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Dampfdruckausgleichsschicht

Begriff Definition
Dampfdruckausgleichsschicht

Die Dampfdruckausgleichsschicht kommt in fest verklebten Dächern, wie zum Beispiel beim Flachdach zum Einsatz. Die Schicht verteilt vorhandenen Wasserdampf und verhindert so eine Blasenbildung in der Abdichtung des Dachaufbaus. Angeordnet wird diese Schicht zwischen Dämmung und Abdichtung.

Die Aufgabe der Dampfdruckausgleichsschicht

Die Dampfdruckausgleichschicht besteht meistens aus Lochglasvlies-Bitumenbahnen mit einer besandeten Unterseite, alternativ auch mit einer Aluminium- oder Kupfereinlage. Diese Schicht dient dazu, den Wasserdampf, der aus der Baufeuchte oder der Luftfeuchtigkeit nach draußen diffundiert, im Bauteil zu verteilen und eine Ablagerung zu verhindern. Damit lassen sich folgende Schäden verhindern:

Schäden am Flachdach machen eine aufwendige Sanierung erforderlich und können die gesamte Konstruktion instabil machen. Deshalb ist die mängelfreie Ausführung mit Einbau einer Dampfdruckausgleichsschicht ausgesprochen wichtig.

Einsatzgebiet Flachdach

Sogenannte unbelüftete Flachdächer, früher auch als Warmdächer bezeichnet, sind die Standardkonstruktion beim Flachdach. Die Dachkonstruktion ist einschalig. Auf die Tragkonstruktion, zum Beispiel eine Stahlbetonplatte, ist eine Dampfsperre aufgeklebt, die die Platte von der Wärmedämmung trennt. Die Dampfdruckausgleichsschicht liegt zwischen der Dämmschicht und der Abdichtung als oberste Schicht des Dachaufbaus. Als Wärmedämmung kommen Polyurethan-, EPS- (Styropor) Dämmplatten oder Mineralfaserplatten eingesetzt werden. Durch die Position verhindert die Dampfdruckausgleichsschicht, dass die auf die Dämmung aufgeklebte Abdichtungsschicht Blasen bildet. Der Vorteil dieser Dachkonstruktion ist unter anderem die Möglichkeit der Nutzung als begehbares Dach oder begrüntes Dach.

Schadensfälle bei unbelüfteten Flachdächern entstehen heute vorwiegend, wenn als Tragkonstruktion Holzbalken verwendet werden. Besonders schadensanfällig sind Konstruktionen, bei denen das Holz von diffusionshemmenden oder diffusionssperrenden Schichten umschlossen sind und das Abtrocknen zusätzlich erschwert wird.

Flachdachdämmung mit Mineralfaser

Eine Mineralfaserdämmung bietet im Winter wie im Sommer einen guten bis sehr guten Wärmeschutz. Ist ein nicht belüftetes Flachdach mit Mineralfaser gedämmt, ist keine Dampfdruckausgleichsschicht erforderlich. Das Material selbst sorgt für die Verteilung des vorhandenen Wasserdampfs.

 

Zugriffe - 139

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau

Plagiate dieser Website werden entdeckt.