Dachentwässerung

BegriffDefinition
Dachentwässerung

Der Begriff Dachentwässerung beinhaltet alle verschiedenen Möglichkeiten zur Entwässerung eines Daches. Kurz gesagt, mit baulichen Methoden, mit denen Wasser von einem Dach abfließenden kann.

Das Dach stellt sicher, dass äußere Elemente und Unwetter das Innere eines Hauses nicht beschädigen. Während die Dachstruktur sehr robust ist und viel verträgt, muss das Wasser bei Regen oder sogar Schnee irgendwo vom Dach abfließen können. Wenn Feuchtigkeit auf dem Dach verbleibt, kann das zu Schäden wie Dachlecks oder Schimmelbildung führen. Um das zu verhindern, ist eine Investition in eine Dachentwässerung eine gute Idee.

Ein Dachentwässerungssystem ist ein System, das auf dem Dach installiert wird, um Wasser und Schmutz vom Dach abzuleiten. Das Entwässerungssystem beginnt an der Dachlinie und dann wird das Wasser letztendlich zum Boden geleitet. Komponenten, die für ein Dachentwässerungssystem benötigt werden, sind ein Dachrinnensystem und ein oder mehrere Fallrohre. Wenn diese beiden Komponenten zusammenarbeiten, kann Wasser leicht vom Dach ablaufen.

Ein Dachrinnensystem ist eine Komponente eines Dachentwässerungssystems, welches Wasser, Zweigen, Blättern und anderen Ablagerungen ermöglicht, sich zu sammeln und durch ein Fallrohr auf den Boden zu fließen. Das Wasser vom Dach tropft in das Rinnensystem, ein langes Stück Material oder Plastik, das am Rand der Dachlinie installiert wird. Das Wasser fließt dann durch die Rinne und gelangt zum Fallrohr, wo es dann vom Boden oder eine Sammelstation aufgenommen wird. Eine Dachrinne hilft nicht nur dabei, Wasser von einem Dach zu sammeln, sondern schützt auch den Boden vor Bodenerosion und das Fundament eines Hauses vor Rissen.

 

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau