Bodenniveau

BegriffDefinition
Bodenniveau

Das Bodenniveau spielt beim Hausbau eine große Rolle. Bauland ist normalerweise nicht eben, denn es gibt Unebenheiten im Gelände. Beim Hausbau wird dieses über die Bodenplatte ausgeglichen. Hier muss beachtet werden, dass die Bodenplatte niemals auf aufgeschütteten Boden gegossen werden kann. Die Bodenplatte muss immer auf gewachsenen Boden errichtet werden. Wenn das Bodenniveau nicht angeglichen wird, dann kann es zu Problemen bei den Anbauten kommen. Soll eine Terrasse angebaut oder eine Auffahrt verlegt werden, dann muss das Bodenniveau dementsprechend angeglichen werden. Bei Terrassen muss diese Differenz ausgeglichen beziehungsweise angeglichen werden. Dies kann entweder mit Auffüllen oder Abtragen des Erdreiches erreicht werden. Bei größeren Differenzen des Bodenniveaus wird eine Unterkonstruktion empfohlen. Am besten lässt man sich vom Fachmann beraten.

Auch im Innenausbau ist das Bodenniveau zu beachten. Gerade beim barrierefreien Bauen ist das Bodenniveau wichtig. Ansonsten können Rollstuhlfahrer oder ältere Menschen mit Geh-Schwierigkeiten auf Barrieren stoßen, die ihre Mobilität einschränken. Beim Innenausbau ist die Schwachstelle immer der Übergang zwischen den Räumen. Sind diese nicht vernünftig geplant oder wurde nicht bei der Renovierung des einen Raumes darauf geachtet, dass das Bodenniveau mit dem des nächsten Raum übereinstimmt, dann kann es zu schabenden Türen oder Bodenunebenheiten kommen.

 

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau