Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter 0340 530 952 03 .

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Bodenbeschaffenheit

Begriff Definition
Bodenbeschaffenheit

Bei der Bodenbeschaffenheit unterscheidet man generell zwischen organischen und anorganischen Böden. Organische Böden bestehen aus Humus, Torf oder Braunkohle. Anorganische Böden bestehen aus Sand, Kies oder Fels. Als Baugrund eignet sich nur anorganischer Boden, da organischer Boden zum Nachsetzen neigt und damit zu Schäden am Haus führen kann.

Bei Bauland sollte deswegen viel Aufmerksamkeit auf die Bodenbeschaffung gerichtet werden, da besonders die Tragfähigkeit des Untergrunds beim Hausbau wichtig ist. Neubauland sollte kritisch in dieser Hinsicht betrachtet werden. Es wird Bauherren geraten, ein Bodengutachten zu erstellen, bevor man den Baugrund erwirbt. Wenn der Boden zu weich ist oder das Grundwasser zu nahe an der Oberfläche liegt, kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen. Dazu gehören beispielsweise Risse oder Feuchtigkeit im Haus.

Mithilfe des Baugutachtens werden die Bodenart und dessen Tragfähigkeit analysiert. Daneben werden auch folgende Fragen geklärt:

  • Sind die Böschungen standsicher?
  • Gibt es Probleme mit dem Grundwasser ?(besonders wichtig beim Kellerbau)
  • Kann das Regenwasser versickern?
  • Sind Altlasten im Boden vorhanden?
  • Welche Bodenklasse liegt vor? (ist wichtig für den Aushub)
  • Wird eine Drainage benötigt?

Mit dem Ergebnis aus dem Bodengutachten lassen sich mögliche Extrakosten beim Hausbau schon im Vorfeld einschätzen. Bei feuchten Böden muss der Keller besonders abgedichtet werden, bei felsigem Boden wird das Ausheben der Baugrube deutlich teurer. Von Grundstücken mit Altlasten im Boden sollte davon abgesehen werden, diese für den Hausbau zu erwerben.

Siehe auch:

 

Zugriffe - 5837

Plagiate dieser Website werden entdeckt.