Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Bewehrungsgehalt

Begriff Definition
Bewehrungsgehalt

Betonteile müssen Druckkräfte aufnehmen können und werden aus diesem Grund mit der Bewehrung versehen. Diese erhöht die Tragfestigkeit, denn ansonsten würde Beton reißen, wenn er durch Zugspannungen belastet ist. Der sogenannte Baustahl, auch Bewehrungsstahl oder Betonstahl, kommt hier zum Einsatz und ist in der Lage, die verstärkten Zugkräfte aufzunehmen. Dafür wird Stahl in Beton einbetoniert, und zwar mittels Profilen in Form von Rippen. Diese werden aufgewalzt und bieten eine optimierte Kraftübertragung. Das fertige Endprodukt wird auch Spannbeton genannt, wenn der Stahl mechanisch vorgespannt und unter dieser Spanung in den Beton eingebaut wird.

Beide Baustoffe, Beton und Stahl, haben ein nahezu identisches thermisches Ausdehnungsverhalten. Die Berechnungen erfolgen in der Baustatik. Dort wird anhand der Bewehrungsrichtlinien ausgerechnet, wie viel Stahlbeton und Spannbeton in der Baustelle verwendet werden muss. Der Bauplaner erstellt dafür einen Bewehrungsplan.

Egal ob als Stahlbeton oder Spannbeton, beide Methoden erhöhen die Festigkeit des Bauteils und erzeugen im Beton Druck-Vorspannungen, die vermeiden, dass dieser im Betrieb auf Zug beansprucht wird. Im Idealfall reduziert sich sogar die Druck-Vorspannungen bei äußerer Belastung auf Null. Da Beton ein alkalischer Zementstein ist, sind die integrierten Stahlbauteile vor Korrosion zumindest in begrenztem Umfang geschützt. Kommt es beispielsweise zum Einsatz in Salzwasser, wie etwa bei einem Brückenbau, dann wir der Betonstahl mit zusätzlicher feuverzinkter oder epoxidharzbeschichteter Oberflächenbehandlung verwendet.

Auch bei Estrich kann eine Bewehrung infrage kommen, und zwar immer dann, wenn dieser besonders dünnschichtig aufgetragen werden soll oder auf einer bestehenden Dämmung liegt. Dann kommen einfach Stahlgitter oder ein spezielles Kunststoffgewebe zum Einsatz.

Der Bewehrungsgehalt ermittelt die notwendige Bewehrung anhand eines Betonquerschnitts für die Biegung mit Normalkraft und gehört zu den Kennzahlen für Stahlbetonarbeiten.

 

Zugriffe - 2147
Synonyme: Armierungsgehalt

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau