Besonnungsdiagramm

BegriffDefinition
Besonnungsdiagramm

Bauherren, die den Bau ihres Eigenheims planen, sollten nicht vergessen, über die bestmögliche Ausrichtung ihres Eigenheims nachzudenken, um die Energie der Sonne optimal nutzen zu können und somit Energiekosteneinsparungen zu erzielen. Um den natürlichen Energielieferanten in die Planung einzubeziehen ist es ratsam, ein Besonnungsdiagramm von einem Fachmann erstellen zu lassen.

Es ist erwiesen, dass Räume, die südlich ausgerichtet sind, in der Übergangszeit und im Winter das meiste Sonnenlicht erhalten. Und in der Sommerzeit die Räume, die sich auf der westlichen Seite eines Hauses befinden, mit reichlich Sonneneinstrahlung gesegnet sind. Auch ist bei der Planung zu beachten, dass im Osten die Sonne aufgeht und Räume, die nördlich ausgerichtet sind, eher weniger Tageslicht empfangen. Deshalb ist es empfehlenswert, dass die Schlafräume auf der nördlichen Seite des Hauses geplant werden sollten.

Auch durch eine natürliche Ausleuchtung eines Raumes kann das gegebene Sonnen- oder Tageslicht genutzt werden. So sorgen beispielsweise große Fensterfronten für genügend natürliches Tageslicht, dass bei der richtigen Einteilung der Wohnräume und durch ein erstelltes Besonnungsdiagramm optimal genutzt werden kann. Nicht zu vergessen sind Lichthöfe und Oberfenster, die zusätzlich für einen natürlichen Lichteinfall sorgen und Energiekosten senken können. Zusätzlich wird mit einer natürlichen Besonnung das Wohlbefinden der Bewohner eines Hauses deutlich gesteigert.

Sollten Bauherren durch den Grundriss eines Hauses nicht die Möglichkeit haben, große oder genügend Fensterfronten zu integrieren, besteht eine weitere Möglichkeit durch spezielle LED-Systeme, wie beispielsweise Lamellensysteme, dass einfließende Tageslicht tiefer in den Raum zu leiten zu.

 

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau