Ausbau

BegriffDefinition
Ausbau

Wenn von einem Ausbau die Rede ist, wird zwischen zwei Formen unterschieden. Einerseits gehören jene Maßnahmen, die einen Rohbau zu einem schlüsselfertigen Gebäude machen, zu einem Ausbau. Andererseits fallen auch Veränderungen oder auch Ergänzungen in den Ausbau, die eine bestimmte Nutzungsart eines Objektes zum Ziel haben. In diese Gruppe gehören zum Beispiel ein Dachbodenausbau zu Wohnzwecken. Der Ausbau dient in erster Linie der Fertigstellung der Innenräumlichkeiten. Der Ausbau umfasst Arbeiten wie Verputzen und Malertätigkeiten, Installationsarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Fenstern und Türen usw.

Außerdem gibt es Unterschiede zwischen einem Teilausbau oder einem stufenweisen Ausbau und einem Zwischenausbau. Ein Ausbau wird in den meisten Fällen durch einen Bauleiter koordiniert. Dies ist für einen geregelten Ablauf sehr wichtig, weil während eines Ausbaus viele Handwerker mitarbeiten. Somit ist ein Bauleiter einerseits für die Planung und Umsetzung der Arbeiten zuständig, andererseits ist er auch ein Ansprechpartner für den Bauherrn. Durch ihn sind die Arbeitsabläufe, Fristen und Termineinhaltung sowie Qualitätssicherung gewährleistet. Ein wichtiges Detail ist die Planung bezüglich der Phasen, in welchen die Handwerker eingesetzt werden. Dabei gibt es Richtlinien, die bestimmen, welche Handwerkstätigkeiten wann gemacht werden sollen. Dies erleichtert einen reibungslosen Ablauf des Ausbaus und eine fristgerechte Fertigstellung.

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau