Anschlagrichtung

BegriffDefinition
Anschlagrichtung

Unter der Anschlagrichtung versteht sich die Öffnungsrichtung von Türen, aber auch von Fenstern. Die Anschlagrichtung gibt an, ob sich der Flügel der Tür nach links oder nach rechts öffnen lässt, beziehungsweise in den Raum hinein oder aus dem Raum heraus öffnet. Schon in der Planungsphase eines Gebäudes wird die Anschlagrichtung der Türen in der Grundrissdarstellung festgehalten. Die Richtung hängt von der geplanten Möblierung des Raumes, der Laufrichtung und der Wege der Benutzer ab.

Die DIN 107 definiert die Anschlagrichtung. Bei der Bezeichnung „DIN links“ befinden sich die Bänder (Scharniere) auf der linken Seite. Dabei werden Türen immer von der Anschlagseite aus betrachtet. Das ist die Seite der Tür, auf der die Türbänder sichtbar sind.

Bei der „DIN rechts“ befinden sich die Türbänder auf der rechten Seite. Mit der Bezeichnung DIN links und DIN rechts werden Türen bei der Bestellung eindeutig beschrieben und diese Kennzeichnung dient damit auch als Bestellbezeichnung.

Bei Haustüren muss neben der Anschlagrichtung auch angegeben werden, ob sich die Tür nach innen oder nach außen öffnet. Generell werden Haustüren nach innen geöffnet, da dadurch die Scharniere innen geschützt in der Wohnung liegen. Bei geringem Platzangebot im Flur kommt es jedoch auch vor, dass Haustüren nach außen öffnen, um mehr Platz im Flur nutzen zu können. In diesem Fall müssen die Bänder besonders gegen Einbruch geschützt werden.

 

Synonyme: Öffnungsrichtung,Aufschlagsrichtung,Aufschlagrichtung,Anschlagsrichtung

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau