abgehängte Treppe

BegriffDefinition
abgehängte Treppe

Eine abgehängte Treppe ist eine Treppenkonstruktion, bei der wesentliche Bestandteile der Treppe an dünnen Seile oder Stäben von der Decke hängen. Sie wird häufig auch als Harfentreppe bezeichnet und ist recht einfach zu konstruieren.

Wie der Name Harfe besagt, folgt diese Art von Treppe dem Aufbau der Saiten einer Harfe. Bei der meistverbreiteten Variante werden die Treppenstufen mithilfe von vielen Stahlseilen oder dünnen Stahlrohren von der Decke abgehängt. Die Stahlseile oder Stahlrohre sind in der Decke verankert und dienen als statisches Element. Sie verteilen das Gewicht und die Verkehrslast der gesamten Treppenkonstruktion und sorgen damit für maximale Stabilität.

Durch das elegante Aussehen und den geringen Platzbedarf der Harfentreppe ist diese Variante von Treppe in modernen und schlicht gestalteten Häuser sehr beliebt. Die Treppenstufen können aus jedem beliebigen Material herstellt werden. Sie werden durch Zugstäbe in ihrer Position gehalten und an der Wandseite durch Stahlwinkel oder Bolzen befestigt.

Abgehängte Treppen kann man in zwei Arten aufteilen: Zum einen in die Treppen mit einem tragendem Geländerholm und zum anderen in die trägerlosen Treppen. Die Harfentreppe mit einem Geländerholm hat einen Handlauf, an dem die Treppenstufen anstelle der Decke abgehängt sind.

Für den Einbau von abgehängten Treppen in Ein- und Zweifamilienhäuser existierten keine gesetzlichen Vorschriften. In öffentlichen Gebäuden müssen sie jedoch der DIN EN 1865 entsprechen. Das ist eine DIN-Norm, die die Sicherheit für Krankentransport und Krankentragesysteme festlegt. Sie wird in der Regel bei abgehängten Treppe, aufgrund der Bauweise, nicht erfüllt und kommt daher in diesen Gebäuden nicht zum Einsatz.

 

Synonyme: Harfentreppe

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau