Fertighaus

BegriffDefinition
Fertighaus

Das Prinzip der vorgefertigten Bauteile gab es schon in Ägypten beim Pyramidenbau. Die Bauteile für die Pyramide wurden im Norden des Landes vorgefertigt und dann über den Nil zu der Baustelle transportiert. Zudem gab es Fertighäuser bereits im 12. Jahrhundert in Japan und in Amerika bauen die Menschen schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts Fertighäuser. Dort wurde im Zuge des Goldrausches schnell Wohnraum benötigt.

Fertighäuser haben also eine lange Tradition und sind auch heute noch sehr beliebt bei Bauherren. Das Prinzip des Baukastensystems für Fertighäuser, die auf der Baustelle nur noch montiert werden müssen, wurde um 1900 von Gustav Lilienthal in Berlin erfunden. Er gilt damit als der erste Fertighaus-Bauer Deutschlands.

Die meisten Fertighäuser mit annähernd 30 % werden in Baden-Württemberg gebaut, die wenigsten in Hamburg. Fertighäuser werden schlüsselfertig oder auch als Ausbauhaus angeboten. Individuelle Wünsche können meistens in einem begrenzten Umfang realisiert werden. Zu beachten ist, dass viele Teile standardisiert sind. Die meisten Anbieter verfügen über eine große Anzahl von unterschiedlichen Haustypen, von denen sich einige in Musterhaussiedlungen besichtigen lassen. Fertighäuser werden größtenteils aus Holz hergestellt, wobei der technische Standard der Fertighausindustrie es inzwischen ermöglicht, auch vorgefertigte Bauteile aus Leichtbeton oder Ziegeln herzustellen.

Da viele Fertighäuser auf einer Holzkonstruktion basieren, verfügen sie über ein gesundes Raumklima. Es nimmt den Wasserdampf der feuchten Luft auf und gibt ihn bei Trockenheit wieder ab. Dadurch wird eine ideale Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55 % erzeugt. Holz sorgt für ein natürliches Wohnen, dass sich in vielerlei Hinsicht positive auf die Gesundheit auswirkt, wovon besonders Allergiker profitieren.

Fertighäuser werden ebenso als echte Energiesparhäuser angeboten und dementsprechend von der KfW gefördert.

Gerade in Bezug auf Wiederverkaufswert und Schallschutz haben Fertighäuser aufgeholt. Wissenschaftler der Uni Leipzig unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter sind zum Schluss gekommen, dass Fertighäuser bezüglich Lebensdauer und Wertigkeit dem Massivhaus nicht nachstehen und alle Anforderungen an Wärme-, Feuchte-, Brand- und Schallschutz erfüllen oder übertreffen.

Siehe auch:

Synonyme: Fertighäuser

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau