Innenluft

BegriffDefinition
Innenluft

Die als Innenluft oder auch Innenraumluft bezeichnete Luft in einem Raum oder einem Gebäude unterliegt besonderen Einflüssen. Sie hat daher häufig einen so schlechte Qualität, dass die menschliche Gesundheit gefährdet oder beeinträchtigt ist. Gesunde Raumluft ist wichtig, da statistisch gesehen in Deutschland jeder von uns rund 2/3 seiner Lebenszeit in geschlossenen Räumen und insbesondere in der eigenen Wohnung verbringt. Daher hat sich auch das Bundesumweltministerium schon im Jahr 2005 dieser Thematik angenommen und Verbesserungen für die Luftqualität in Innenräumen auf den Weg gebracht. Die Raumluft wird vor allem durch Schadstoffemissionen nachteilig beeinflusst. Es handelt sich hierbei um Feinstaub in der Außenluft, aber auch um die Ausdünstung von Chemikalien beispielsweise aus Möbeln oder Bauprodukten.

Das Thema der Innenluft fällt in den Bereich der Baubiologie, bei der es auch um das allgemeine Wohlbefinden von Menschen in den eigenen vier Wänden geht. Begriffe wie „Wohngesund“ oder „Wohnhygiene“ werden häufig in Verbindung mit Marketingkampagnen großer Hausbaufirmen genutzt, um dem Verbraucher zu suggerieren, er kann unbedenklich in dem Haus wohnen und gefährdet nicht seine eigene Gesundheit durch Schadstoffe. So leicht ist die Sache allerdings nicht, denn es gibt auch zahlreiche Einflüsse von Außen, die Auswirkungen auf die Luftqualität im Inneren haben.

Um die Qualität der Innenluft zu bewerten, gibt es für öffentliche und private Gebäude bundeseinheitliche, gesundheitsbezogene Richtwerte vom Ausschuss für Innenraumrichtwerte AIR. Diese hygienischen Leitwerte basieren auf praktischen Erfahrungen und sollten verhindern, dass mit steigender Konzentration auch die Wahrscheinlichkeit für auftretende Beschwerden bei den Bewohnern steigt. Vor allem Kohlendioxid, Kohlenmonoxid und Feinstaub sind belastende Faktoren für die Innenluftqualität und es gibt hierzu Leitwerte. Die AIR hat zu folgenden Stoffen ebenfalls Richtwerte herausgegeben:

  • Stickstoffdioxid NO2
  • Benzol
  • 1,2-Dichlorethan
  • 2-Phenoxyethanol
  • Tetrachlorethen
  • Propan-1,2-diol (Propylenglykol)
  • Formaldehyd
  • Toluol
  • Dimethylbenzole
  • Trichlorethen
  • Butanonoxim
  • 2-Chlorpropan

Weitere Informationen hierzu beim Umweltbundesamt: www.umweltbundesamt.de

 

Synonyme Raumluft, Innenraumluft, Innenraumluftqualität

Synonyme: Innenraumluft, Raumluft

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau