Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Dachdurchdringung

Begriff Definition
Dachdurchdringung

Dachdurchdringungen werden für den Durchlass von Bauteilen, die durch das Dach hindurch montiert werden müssen, benötigt. Grundsätzlich sollten Dachdurchdringungen vermieden werden, da sie eine Dachkonstruktion schwächen. Allerdings sind die Gründe für Dachdurchdringungen zahlreich, wie beispielsweise für:

Laut des Deutschen Dachdeckergewerbes ist der anfälligste Teil eines Dachsystems der Punkt, an dem sich die horizontale Dachterrasse und eine vertikale Oberfläche verbinden. Während einige Dächer mehr Durchdringungen aufweisen als andere, können grundsätzlich alle Dachdurchdringungen zu Undichtigkeiten führen, wenn sie nicht ordnungsgemäß installiert und gewartet werden. Hersteller bieten deshalb spezielle Dachdeckungsmaterialien an, um das Risiko dafür zu minimieren. Zu den Standardlösungen gehören beispielsweise Sonder-Ziegel oder spezielle Dachsteine. Bei dem Anlegen von Dachdurchdringungen muss stets die Dichtheit der Dachhaut im Vordergrund stehen. Die Ausführung erfordert fachmännisches Wissen und bereits in der Planungsphase sollte beachtet werden, mehrere Dachdurchdringungen möglichst zu einem gemeinsamen Durchbruch zusammenzufassen.

Durch die Zunahme von extremen Wetterereignissen und die dadurch bedingten Temperaturbelastungen stehen Dächer unter hohen Belastungen. Folgende Richtlinien sollten grundsätzlich bei der Anlage von Dachdurchdringungen befolgt werden:

Alle Dachdurchdringungen sollten fachgerecht mittels Dichtungsmanschetten, Klemmflanschen, Klebeflanschen oder Flüssigabdichtungen abgedichtet werden. Um eine fachgerechte Verarbeitung zu gewährleisten, ist ein Abstand von mindestens 30 cm zwischen den Durchdringungen und anderen Bauteilen einzuhalten. Der Abstand wird grundsätzlich immer von der Flanschaußenkante gemessen und die Dachabdeckungen sollten mindestens 20 cm über die bestehende Dachfläche erfolgen.

Mehr Informationen zu diesem Thema, siehe hier: DIN 18531 für Dachabdichtungen.

Zugriffe - 5985

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau

Plagiate dieser Website werden entdeckt.