CE-Kennzeichnungspflicht

BegriffDefinition
CE-Kennzeichnungspflicht

Rechtlich gesehen ist die CE-Kennzeichnung kein Gütesiegel, denn damit wird lediglich die Einhaltung verschiedener Mindeststandards durch den Hersteller dokumentiert. Es ist aber ein gesetzlich vorgeschriebenes Zeichen zwischen den EU-Mitgliedsstaaten. Die Kennzeichnung bedeutet, das dieses Produkt in ganz Europa mit den gleichen Mindestanforderung hergestellt wurde. Die Buchstaben CE stehen für Conformité Européenne, was Europäische Konformität bedeutet.

Viele der CE-Richtlinien werden durch die Produktsicherheitsgesetze des jeweiligen Landes in der europäischen Gemeinschaft umgesetzt. Die CE-Kennzeichnung verpflichtet Hersteller, Händler und Importeure, nur sichere Produkte auf den europäischen Binnenmarkt zu bringen. Produkte, die dieses Kennzeichen tragen, gelten als sicher, obwohl es sich nicht um ein Prüfzeichen oder Gütesiegel handelt. Die Kennzeichnung gilt nicht weltweit. Trotz dessen hat CE-Zeichen einen indirekten Gütesiegel-Charakter und der Verbraucher vertraut das dieses Produkt einen gewissen Qualitätsstandard entspricht und auch keine gesundheitlichen Schäden verursachen kann. Die Hersteller von kennzeichnungspflichtigen Produkten sind für die Kennzeichnung mit dem CE-Zeichen und die Einhaltung der CE-Richtlinien verantwortlich. Das Zeichen ist an das Produkt anzubringen, bevor es auf den europäischen Markt gebracht oder in Betrieb genommen wird.

Ein Produkt mit dem CE-Zeichen besagt, das alle gültigen EU-Richtlinien bei der Herstellung des Produktes erfüllt wurden.

Synonyme: CE-Kennzeichnung,CE Kennzeichen,CE Zeichen

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau