Wertgutachten

BegriffDefinition
Wertgutachten

Ganz einfach ausgedrückt ist ein Wertgutachten oder auch Immobilienbewertung der Prozess, bei dem ein Immobilienmakler oder ein unabhängiger Gutachter eine Schätzung des Werts eines Hauses plus Grundstückes vornimmt. Ein Wertgutachten basiert auf verschiedenen Faktoren wie Lage, Größe und Zustand der Immobilie. Es wird auch die Haustechnik und der Zustand der Bausubstanz berücksichtigt.

Eine Immobilienbewertung hilft dabei, einen fairen Angebotspreis basierend auf dem aktuellen Wert eines Hauses zu bestimmen. Ein Gutachter vergleicht dafür die Immobilie auch mit anderen in der Region, die kürzlich verkauft wurden oder dem Verkauf zur Verfügung stehen. Es wird empfohlen, das mindestens 3 unabhängige Bewertungen von verschiedenen Immobilienmaklern oder unabhängigen Gutachtern einzuholen, damit der wahre Wert einer Immobilie ermittelt werden kann.

Ein Verkehrsgutachten enthält nicht nur eine nachvollziehbare Erklärung zur Wertermittlung, sondern ist auch rechtlich vor dem Gericht oder bei Behörden zugelassen. Ein vollständiges Wertgutachten ist in der Regel 20 bis 30 Seiten lang und die Erstellung dauert bis zu 4 Wochen.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit ein Kurzgutachten erstellen zu lassen. Dieses umfasst 10 bis 15 Seiten und entspricht eher einer fundierten Werteinschätzung der Immobilie. Diese Art von Guthaben hat keine Gültigkeit vor Gericht.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.hausbauberater.de/bauwissen/immobilienbewertung.

 

Zugriffe - 4596

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau