Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)

Term Definition
Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) ist ein Regelwerk, das die Auftragsvergabe und die Ausführung von öffentlichen Bauprojekten beinhaltet. Dieses Regelwerk wird jedoch oft auch privaten Bauverträgen zugrunde gelegt. Früher bezeichnete man die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen auch als Verdingungsordnung. Es handelt sich bei dieser Ordnung jedoch nicht um ein Gesetz, sondern um eine Art „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ für Bauleistungen. Daher muss die Gültigkeit der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen in jedem Bauvertrag schriftlich vereinbart werden. Die Ordnung gliedert sich in drei Teile. Während in Teil A die allgemeinen Bedingungen über die Vergabe von Bauleistungen festgelegt sind, behandelt Teil B die Rechte und Pflichten der Beteiligten nach Vertragsabschluss sowie die konkrete Vergabe von Bauleistungen. Teil C behandelt die technischen Vorschriften für die einzelnen Bauleistungen und Bauleistungsgruppen.

Zugriffe - 1305
Synonyms: VOB

© 2018 Hausbauberater