Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.

Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.
2 Minuten Lesezeit (454 Worte)

Grundausstattung an Werkzeugen für Hausbesitzer

Wenn es darum geht, Renovierungen am Haus durchzuführen, Reparaturen in der Küche und Bad oder Möbel aufzubauen, zählt ein gut ausgestatteter Werkzeugkoffer zur Grundausstattung. Welche Werkzeuge Heimwerker und Profis besitzen sollten, um vieles in Eigenregie erledigen zu können, wird nachfolgend erläutert.

Heimwerker brauchen die richtigen Werkzeuge

Für Reparaturen, die Gestaltung des Gartens oder sonstige anfallende Arbeiten rund um das Haus, ist immer wieder das passende Werkzeug erforderlich. Bei engelbert strauss werden Heimwerker und Profis fündig. Hier wird auf Qualität, durch langjährige Erfahrung, geachtet. Ideal ist ein Werkzeugkoffer mit hochwertigen Werkzeugen, um für die verschiedensten Arbeiten alles zu haben. Selbst beim Hausbau können handwerklich begabte Bauherren mit Eigenleistungen sehr viel Geld sparen, wenn sie die passenden Werkzeuge haben. Dies zieht sich nach dem Einzug in die Immobilie weiter fort. Es wird immer Arbeiten geben.

Werkzeugkoffer oder Werkzeugkiste - die perfekte Wahl

Der Werkzeugkasten oder -koffer sorgt zum einen dafür, dass alle benötigten Werkzeuge zur Verfügung stehen und zum anderen, dass sie stets übersichtlich sortiert sind. Zudem können Handwerker dank der Mobilität, die Werkzeuge immer und überall mitnehmen. Ein Werkzeugkasten bietet viel Platz, ein Koffer hingegen ist etwas handlicher. Zur Grundausstattung gehören:

  • Hammer
  • Säge wie Stichsäge
  • Ring-Schlüssel
  • Kneif-, Flach- und Kombizange
  • Inbusschlüssel
  • Schlitz- und Kreuz-Schraubendreher
  • Zollstock
  • Wasserwaage

Die Bohrung von Dübellöchern gehört natürlich zu den Klassikern unter den Heimwerker-Arbeiten. Daher ist auch eine Schlagbohrmaschine inklusive Dübel und Schrauben unverzichtbar. Bei der Wahl des passenden Bohrers muss berücksichtigt werden, ob in Holz, Metall oder Stein gebohrt werden soll. Ein Bohrhammer spielt dort seine Stärken aus, wo eine Bohrmaschine nicht ausreicht, beispielsweise in Betonwänden. Auch ein Akkuschrauber und Nägel sollten nicht fehlen. Profis sind zudem mit einer Schleifmaschine und Handkreissäge gut beraten. Letztendlich entscheiden die eigenen Fähigkeiten und Tätigkeiten, welche Werkzeuge sinnvoll sind. Die Grundausstattung sollte jedoch immer vorhanden sein. Es ist wichtig, sie bewusst auszuwählen, dabei auf Qualität zu achten und sich nicht nur vom Preis leiten zu lassen.

Zusammenfassung

Selbst wer zwei "linke" Hände hat, benötigt bereits für die kleinsten Arbeiten oder Reparaturen die passenden Werkzeuge, um nicht jedes Mal einen Handwerker rufen zu müssen. Dies wird ziemlich teuer. Ob Anfänger oder Profi, es ist immer sinnvoll eine gewisse Grundausstattung zu besitzen.

Heimwerker können schon mit wenigen Werkzeugen gängige Arbeiten selbst erledigen. Zeigt sich im Laufe der Zeit, dass noch etwas fehlt, kann es dazu gekauft werden. In einem Werkzeugkoffer oder -kasten sind viele nützliche Werkzeuge integriert. Meist kann gegenüber dem Einzelkauf gespart werden. Bei der Auswahl sollte auf gute Qualität geachtet werden. Dies macht sich langfristig gesehen bezahlt. Je häufiger ein Gerät verwendet wird, desto mehr lohnt sich der Kauf. Doch scheinbar günstige Schnäppchen erweisen sich bei Werkzeugen im Nachhinein oftmals als teuer. Aufgrund von Defekten oder frühzeitigen Verschleißes müssen zeitnah neue gekauft werden.

 

In Küche und Bad täglich in Gebrauch: Das sollte m...
So unterstützen BAFA und KfW den Kauf und die Mode...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hausbauberater.de/

Hausbauberater -  Unabhängige Bauherrenberatung | Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau