Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie Montag – Freitag (außer Feiertage) von 08:00 bis 20:00 Uhr unter 06831 89 423 055.

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.

Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.
4 Minuten Lesezeit (791 Worte)

So kommen Sie schneller als Sie denken zu Ihrem Eigenheim

Ein eigenes Haus war schon immer Ihr Traum, Sie haben aber weder die Zeit noch das Geld monate- oder gar jahrelang auf der Baustelle zu stehen und von der Pike auf selbst zu bauen? Dann könnte ein Fertighaus für Sie die perfekte Wahl sein! Ein hochwertiges, nachhaltiges Haus, was innerhalb kürzester Zeit fertiggestellt ist, wird Ihnen ein Fertighausexperte immer gern empfehlen können. Und dies mit Recht, denn Fertighäuser sind mittlerweile ein echtes Investment in die Zukunft. Setzen Sie auf nachhaltiges und energieeffizientes Bauen, dann sind sogar Förderprogramme des Staates für Sie möglich.

So schnell kann der Hausbau heute gehen

Etwa 84 Prozent der Deutschen wünschen sich ein Eigenheim. Zwischen Wunsch und Umsetzung steht sehr oft das Budget. Die Kosten für Haus und Grundstück übersteigen oft das Machbare. Wichtig ist es in diesem Fall, nicht auf den vermeintlich günstigsten Hausanbieter hereinzufallen. Gerade Bauinteressenten mit knappen Budget sind gut beraten, wenn sie sich für die Entscheidung ein Haus zu bauen, ausreichend Zeit nehmen und vor allem bedarfsgerecht beraten lassen. Insbesondere den  Baunebenkosten gehört die zu Gebote stehende Aufmerksamkeit!

Hausbau als FertighausDer Begriff Fertighaus kann für Verwirrung sorgen. Sicher sind Ihnen im Baumarkt schon die Gartenhäuser aus Holz aufgefallen, die man einfach kaufen und mitnehmen kann. Ganz so leicht ist der Hausbau als Fertighaus allerdings nicht. Aber ähnlich simpel, insbesondere wenn Sie sich von Experten beraten und Ihr Haus von einem zuverlässigen Hausanbieter errichten lassen.
Am Anfang steht die Planung, bei der Ihre Wünsche eine große Rolle spielen. Gleichwohl es bei der Fertigbauweise auch Rastermaße geben mag, die Zeiten, in der ein Fertighaus immer nur eine simple Kastenform aufweist, sind längst vorbei. Vom gemütlichen Einfamilienhaus im Landhausstil bis hin zur hochmodernen Villa sind heutzutage Bauherrenwünsche die Grundlage der Bauplanung.
Der komplette Rohbau, zu dem die Wände und das Dach gehören, werden bereits im Werk nach der vereinbarten Planung montagefertig hergestellt. Die Elemente werden vollständig zur Baustelle geliefert und müssen dann nur noch zusammengesetzt werden. Als Vorabmaßnahme muss selbstverständlich die Bodenplatte oder der Keller fertiggestellt sein. Je nach Aufwand der Planung vergehen nur wenige Monate, bis es zur Hausübergabe kommt.

Allerdings sind nicht allein die Baukosten zu betrachten, denn auch im Nachhinein lassen sich Kosten sparen. Wer sich beispielsweise für ein Plusenergiehaus entscheidet, produziert insgesamt mehr Strom als er verbraucht. Der überschüssige Strom kann gegen Entgelt ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden und darüber hinaus gibt es vielfältige Fördermittel für energieeffiziente Häuser. Es liegt auf der Hand, dass ein solches Haus in der Anschaffung teurer ist. Dafür hilft es Ihnen aber auch, langfristig Energiekosten zu sparen. Sie sollten sich trotz aller eventuellen Sparzwänge immer für ein Haus mit moderner Heizungs- und Lüftungstechnik entscheiden.

Welche Vorzüge bringt das Fertighaus mit sich

Ein modernes und zeitgemäß ausgestattetes Fertighaus ist ein nachhaltiges Investment, sofern Sie auf präzise Planung achten. Eine schnelle Umsetzung basiert in den meisten Fällen auf einer optimalen Vorbereitung.

  • Bauzeit
    Wenn die Fertigteile auf der Baustelle eintreffen, ist die Bauzeit bereits sehr gut schätzbar. In der Regel benötigt der Innenausbau zwischen acht und zwölf Wochen.
    Ein großer Vorteil der Fertigbauweise gegenüber der Massivbauweise ist, dass die Fertighausmontage selbst im Winter möglich ist. Zwar kann ein Baustopp viele Gründe haben, in vielen Fällen sind es aber Witterungsbedingungen, welche die Arbeiten auf der Baustelle einschränken und damit für eine Verzögerung des Bauvorhabens sorgen. Witterungsbedingte Störungen beim Errichten der Gebäudehülle sind in den meisten Fällen von kurzer Dauer, denn die entsprechenden Bauelemente sind bereits im Werk vorgefertigt worden. Ein Massivhaus-Rohbau benötigt zwischen 8 und 12 Wochen gute Witterungsverhältnisse, während für die Montage der Fertigelemente oft ein Arbeitstag ausreicht.
    Wie lange der Bau eines Fertighauses tatsächlich in Anspruch nimmt, hängt maßgeblich von den gewünschten Umständen und vom Bauprojekt ab. Wer sich sein Haus vollständig von einer Firma errichten lässt, hat in puncto Bauzeit eine größere Planungssicherheit als ein Bauherr, der viele Bauleistungen in Eigenleistung erbringt.
    Übrigens:
    Ein Fertighaus mit Keller benötigt im Schnitt zwei Monate mehr Zeit als ein Haus auf Bodenplatte.

  • Zukunftsweisend
    Fertighäuser werden in den meisten Fällen aus dem Rohstoff Holz hergestellt, was auch der Natur zugutekommt. Nicht nur, dass Holz in der Lage ist CO₂ zu speichern und damit einen effizienten Beitrag für das Ökosystem leistet, Holz ist auch äußerst strapazierfähig und über Generationen hinweg haltbar.

  • Eigenleistungen
    Wer glaubt, durch Eigenleistungen Geld sparen zu können, kann auch bei den Fertighausanbietern entscheiden, welche Bereiche in Eigenregie übernommen werden. Hausanbieter bieten für ihre Haustypen unterschiedliche Ausbaustufen an. Bauinteressenten sollten sich hier aber von einem unabhängigen Bauberater beraten lassen.

  • Übergabe
    Am Tag der Hausübergabe prüfen Sie genau, ob Sie mit den gebotenen Leistungen zufrieden sind. Der Vertrag gilt erst als erfüllt, wenn der Bauherr die vom Hausanbieter erbrachten Bauleistungen ohne Mängel abgenommen hat. Es ist hilfreich, bei der Bauabnahme einen Experten an seiner Seite zu haben, der die Arbeitsweisen der Fertighausfirmen kennt.

 

Dachformen und Dacharten für den Hausbau
Tilgungsmodalitäten beim Bau- und Immobilienkredit

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hausbauberater.de/

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau

Plagiate dieser Website werden entdeckt.