Kontaktformular

Eine Bauberatung bringt mehr Vorteile, als sie kostet.

Persönlich beraten wir Sie momentan ausschließlich in den Regionen

  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau-Roßlau
  • Halle
  • Köthen
  • Leipzig
  • Magdeburg
  • Potsdam
  • Zerbst

Telefonisch oder auch online beraten wir Sie gern bundesweit.

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter 0340 530 952 03 .

Für Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf dieser Seite.

 

Unsere Postanschrift
Frank Hartung
Albrechtstraße 116
06844 Dessau-Roßlau

Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Sie können uns hier eine Nachricht oder eine Anfrage zukommen lassen, die wir direkt an den für Sie zuständigen Bauberater oder Architekten weiterleiten. Dieser nimmt schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre.
Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).


Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.

Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.
4 Minuten Lesezeit (779 Worte)

Kreative Ideen für die eigenen vier Wände

Ob Neubau oder Renovierung: An vielen, aber nicht an allen Stellen lässt sich durch Eigenleistung Geld sparen. Überall dort, wo es etwa um die Statik oder die Versorgungsleitungen der Immobilie geht, ist das Fachwissen von Experten gefragt. Sicherheitsrelevante Bereiche dürfen nur dann in die eigenen Hände genommen werden, wenn man sich selbst zu den ausgewiesenen Fachleuten zählt. Selbstverständlich darf ein Elektriker die Elektrifizierung der eigenen Immobilie selbst vornehmen. Und der Installateur spart natürlich Geld, wenn er Heizungsrohre und sanitäre Anlagen selbst installiert. Aber auch für Hobby-Handwerker gibt es einige Bereiche, in denen man sich ohne Risiko selbst verwirklichen kann.

Gestaltung Fußboden und WandWandgestaltung nach eigenem Gusto

Für viele Menschen ist es fast schon ein Ritual, das mehr oder weniger gerne in Angriff genommen wird: Vor dem Einzug in die Wohnung werden die Wände gestaltet. Solange noch keine Möbel in den Räumen stehen, lassen sich die Wände streichen, verputzen oder tapezieren. Das Material dazu gibt es in jedem Baumarkt und auch das Internet bietet an zahllosen Stellen Informationen und Anregungen für das eigene Projekt.
Moderne Werkstoffe und Werkzeuge sind so beschaffen, dass die Arbeit auch weniger erfahrenen Heimwerkern gut von der Hand geht. Das Angebot reicht von dezenten Tönen bis hin zu knalligen Farben, glatte Flächen sind ebenso möglich wie außergewöhnliche Wandstrukturen.

Der perfekte Fußboden

Was die Bodenbeläge in den Wohnräumen betrifft hat jeder seine ganz eigenen Vorstellungen. Lange Zeit konnte man sich entscheiden zwischen Holz und Stein oder Fliese, eventuell mit passend dazu gewählten Teppichen. Der Teppichboden war vor einigen Jahrzehnten ein Novum, das ganz neue Gestaltungsideen ermöglichte.

Nun setzt sich ein neuer, spannender Trend immer weiter durch:
Epoxidharz eignet sich nicht nur zum Basteln und für technische Anwendungen. Längst wird es auch als nahezu unverwüstlicher Bodenbelag gefeiert. In seiner einfachsten Form wirkt der Epoxidharzboden einfach wie ein farbiger Anstrich des Fußbodens. Es lassen sich mit einen aus Epoxidharz gegossenen Fußboden allerdings richtig faszinierende Projekte realisieren. So können Sand, Muscheln, Münzen oder andere Dinge quasi für die Ewigkeit eingegossen werden. Es gibt sogar fotorealistische Epoxidharzböden, die etwa tropische Landschaften oder paradiesische Gärten zeigen. Um diese zu realisieren, braucht es allerdings Technik und Fachwissen, daher stoßen DIY-Projekte hier an ihre Grenzen.

Nichts leuchtet schöner als das eigene Licht

LED-LeuchtenNicht zuletzt durch die technische Weiterentwicklung können Haus und Wohnung heute auf eine Weise beleuchtet werden, die man noch vor einigen Jahren als futuristische Utopie abgetan hätte.Sinnvoll ist es, sich bei der Beleuchtung im Haus zuvor einige Gedanken zu machen.
Im Freien kann man mit ins Pflaster eingelassenen Leuchtmitteln für eine besondere Art der Illuminierung sorgen, die sich im Inneren des Gebäudes fortsetzt. Zwar bietet der Einzelhandel eine nie da gewesene Vielfalt an Lichtern und Lampen an.

Nicht zuletzt dank der kompakten Größe und des geringen Energieverbrauchs stellen LEDs allerdings eine echte Einladung dar, ganz eigene Ideen zu verwirklichen. Lichtleisten und -Ketten etwa bringen indirektes Licht in die Räume und sorgen so für eine gemütliche Atmosphäre. Runde Lichtelemente lassen sich vom Treppenlicht bis zur Deckenlampe fast überall einsetzen. Auch hier lohnt es sich, online ausführlich nach Anregungen zu stöbern, denn die Optionen sind schier grenzenlos. Selbst die Verkabelung für den Stromanschluss ist nicht mehr überall notwendig, da viele Lichtelemente über einen integrierten Akku verfügen, der sich einfach per USB aufladen lässt. Ein wesentliches Kriterium beim Einsatz von LED-Technik ist die Lichtfarbe, die in Kelvin (K) angegeben wird. Je niedriger der auf dem Leuchtmittel genannte Wert, desto wärmer ist die tatsächliche Lichtfarbe. Der warmweiße Lichtbereich liegt etwa zwischen 2.700 und 3.300 Kelvin, alles darüber bis zu einem Wert von etwa 5.300 Kelvin wird meistens als „Neutralweiß“ bezeichnet. Ein noch höherer Wert steht für eine kaltweiße Lichtfarbe, die von den Herstellern aufgrund des schöneren Wortes gerne auch als „Tageslichtweiß“ betitelt wird. Je nach Verwendungsort und -Zweck ist es also sinnvoll, die Lichtfarbe mit Bedacht zu wählen. Im Baumarkt oder im Elektrofachmarkt gibt es die Möglichkeit, die Lichtfarbe vor dem Kauf anzuschauen.

Beistelltische als kreative Zweckentfremdung

Bei der Einrichtung von Haus oder Wohnung werden viele Menschen vor eine große Herausforderung gestellt. Über das Mobiliar lässt sich der eigene Geschmack ausdrücken. Und auch hier war das Angebot noch nie so breit gefächert wie heute. Das bedeutet allerdings nicht, sofort über die Traummöbel zu stolpern. Manchmal gleicht die Planung der Einrichtung der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Gerade für Couch- und Beistelltische erscheint es naheliegend, auch hier eigene Ideen umzusetzen. Vom Hauklotz über die Holzkiste bis hin zur Drahtgitterbox gibt es unzählige Dinge, die als Basis für einen Tisch geeignet sind. Technisch kommt es lediglich darauf an, dass der zweckentfremdete Standfuß eben und tragfähig genug ist, um eine Holz- oder Glasplatte zu tragen. Wenn man seine Vasen zum Schluss dekorativ arrangiert, hat man dann doppelte Freude am Ergebnis.

 

Lohnt sich eine Luftwärmepumpe in einem unsanierte...
Fenster sind mehr als nur eine Wandöffnung

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hausbauberater.de/

HausbauberaterUnabhängige Bauherrenberatung
Begleitung bei Planung und Hausbau | Unterstützung bei Konflikten am Bau

Plagiate dieser Website werden entdeckt.